Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 07.12.2018, aktuelle Version,

Johann Hamza

Johann Hamza (* 21. Juni 1850 in Teltsch, Mähren; † 22. Dezember 1927 in Wien) war ein österreichischer Maler.

Biografie

Er war ein Schüler der Wiener Akademie der bildenden Künste unter Eduard von Engerth. Gemeinsam mit anderen führte er die Wiener Genremalerei in den 1880er Jahren zu einer zweiten Blüte. Er malte meistens kleinformatige Bilder mit novellistischem Inhalt. Ab 1888 wurde er Mitglied des Wiener Künstlerhauses.

Sein Sohn Hans Hamza (* 21. Jänner 1879; † 1945) war ebenfalls Maler insbesondere von Stillleben.[1]

Werke (Auswahl)

Milch für das Kätzchen
  • Schachspieler, 1879
  • Der Musikfreund, 1886
  • Beim Harfenisten, 1890
  • Flitterwochen, 1890
  • Die Würfler, 1891
  • Gartenlaube, 1891

Literatur

  Commons: Johann Hamza  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 29. November 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.imkinsky.com