Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 08.05.2020, aktuelle Version,

Johannes Sachslehner

Johannes Sachslehner (* 1957 in Scheibbs[1]) ist ein österreichischer Historiker und Autor.

Leben

Johannes Sachslehner studierte Germanistik und Geschichte an der Universität Wien, wo er 1982 mit einer Dissertation über Mirko Jelusich zum Dr. phil. promovierte.[2] Von 1982 bis 1985 war er an der Jagiellonen-Universität in Krakau als Gastlektor für deutsche Sprache und Literatur tätig. Anschließend war er im Archiv- und Verlagswesen tätig. Seit 1989 ist er Verlagslektor, außerdem Lehrbeauftragter der Universität Wien.[1]

Publikationen (Auswahl)

Filmografie (Auswahl)

  • 2014: Universum History – Prinz Eugen und das Osmanische Reich (Dokumentation)
  • 2015: Geheimnisvolle Stadt (Dokumentation)
  • 2016: Wien – Stadt der Liebe (Dokumentation)
  • 2017: Erbe Österreich – Die Adria der Habsburger (Dokumentation)
  • 2017: Erbe Österreich – Wien – Stadt der Sagen (Dokumentation)

Hörbuch

  • 2012: Landkarten der Erinnerung, gemeinsam mit Ingrid Autengruber und Peter Autengruber

Einzelnachweise

  1. 1 2 Kurzbiografie und Rezensionen zu Werken von Johannes Sachslehner bei perlentaucher.de
  2. Der Fall Mirko Jelusich: eine Monographie. Dissertation Universität Wien 1982.