unbekannter Gast
vom 25.04.2017, aktuelle Version,

Johannes Schweisgut

Johannes Schweisgut (* 18. November 1960 in Innsbruck) ist ein österreichischer Unternehmer und war Politiker (ÖVP) und ehemaliger Abgeordneter zum Österreichischen Nationalrat.

Ausbildung und Beruf

Schweisgut besuchte nach der Volksschule das Gymnasium und leistete 1982 den Präsenzdienst ab.

Von 1985 bis 2012 war er Zuchtleiter des Haflinger Pferdezuchtverbandes Tirol am Fohlenhof Ebbs. Von 1999 bis 2012 war er geschäftsführender Gesellschafter der Haflinger Im- und Export KG. Seit 1985 war Johannes Schweisgut zunächst Generalsekretär der Welt Haflingervereinigung und folgte 2000 seinem Vater Otto Schweisgut als deren Präsident. Nachdem die Tiroler Haflingervereinigung eine Neuwahl in der Weltvereinigung einforderte, trat Johannes Schweisgut im Jahr 2012 als Präsident zurück und wurde in Folge einstimmig zum Ehrenpräsidenten gewählt.[1]

Danach gründete er "HS Lifestyle" ein auf Bioprodukte, Wein, Whisky, Olivenöl, Balsamicoessig, Parmesan und vielem mehr aber auch Lifestyleprodukte wie Gläser und Kunst spezialisiertes Unternehmen. Heute führt seine Frau den Betrieb.

Politik

Schweisgut war zwischen 1984 und 2000 Tourismusobmann von Ebbs und der Region Kufstein. Im Jahr 2000 wurde er zum Ortgruppenobmann des Österreichischen Wirtschaftsbundes Ebbs und zum Bezirksobmannstellvertreter des Österreichischen Wirtschaftsbundes Kufstein gewählt, diese Funktionen legte er 2012 zurück. Am 29. Oktober 1999 zog er in den Nationalrat ein und wurde 2001 Tourismussprecher des ÖVP-Parlamentsklubs. Nach der Nationalratswahl 2006 schied er am 29. Oktober 2006 wieder aus dem Nationalrat aus. Er kandidierte bei der Nationalratswahl nicht mehr, da er sich verstärkt um die Geschäftsführung des Fohlenhofs und seine Funktion als Präsident der Welt Haflinger Vereinigung kümmern wollte.[2]

Privates

Schweisgut ist seit 1996 mit Monika Schweisgut verheiratet und Vater eines Sohns Matthäus-Johannes (* 1998). Von 1985 bis 1995 veranstaltete Johannes Schweisgut als Obmann des Kulturvereins Episas unzählige Konzerte in Ebbs, darunter das Comeback von Falco. Bedeutende andere Künstler waren Ambros, Jazz Gitti, Dr. Alban oder die Zillertaler Schürzenjäger. Aber auch Klassik wurde von ihm veranstaltet wie Ballett mit dem Bolschoi Theater. Von 1986 bis 2011 veröffentlichte Johannes Schweisgut vierteljährlich das internationale Fachmagazin " Haflinger Pferde". Im Jahr 2005 verfasste Johannes Schweisgut ein Standardwerk in der Pferdezucht, das Buch "Haflinger Pferde", auf mehreren hundert Seiten wird ein allesumfassender Einblick in die Haflinger Zucht gegeben. [3]

Einzelnachweise

  1. Pamela Sladky: Schweisgut als Präsident der Welt Haflinger Vereinigung zurückgetreten pferde revue, 19. Juni 2012
  2. ÖVP Kitzbühel NR Johannes Schweisgut verabschiedet sich aus der Bundespolitik
  3. parlament.gv.at Parlamentskorrespondenz Nr. 478, 28. Oktober 1999