Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 23.01.2019, aktuelle Version,

Josef Drexler

Josef Drexler im Jahre 1901

Josef Drexler (* 8. Februar 1850 in Wien; † 1. Juni 1922 ebenda) war ein österreichischer Architekt und Stadtbaumeister.

Leben

Josef Drexler studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Theophil von Hansen. 1873 war im Architekturbüro Claus & Gross beschäftigt, ehe er im selben Jahr seine eigene Firma gründete. Der Erfolg dürfte zunächst eher gering gewesen sein, da Drexler daneben von 1878 bis 1885 im Wiener Stadtbauamt beschäftigt war. Nach einem privaten Schicksalsschlag, bei dem seine Frau starb, erlitt er einen Nervenzusammenbruch und musste einige Zeit in einer Nervenheilanstalt verbringen. Daher trat sein Bruder Anton Drexler in die Firma ein, die seither unter dem Namen Brüder Drexler eine äußerst erfolgreiche Bautätigkeit in Österreich, wie auch in Böhmen und Mähren entwickelte. 1892 erhielt Drexler die Baumeisterkonzession, 1898 das Goldene Verdienstkreuz mit der Krone. Auf Grund von Unstimmigkeiten wurde die Firma 1912 aufgelöst. Damit war Josef Drexlers Karriere beendet, von dem keine weiteren Bauten nach diesem Zeitpunkt mehr bekannt sind.

Bedeutung

Josef Drexler war zusammen mit seinem Bruder einer der produktivsten und damit wichtigeren Architekten Wiens um die Jahrhundertwende. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit lag beim Wohnhausbau, allerdings errichteten sie auch diverse öffentliche Gebäude. Zunächst dem Historismus mit neobarockem Dekor verpflichtet, traten um 1910 secessionistische Formen auf, gelegentlich auch der Heimatstil.

Werke

Foto   Baujahr Name Standort Beschreibung
BW Datei hochladen 1882 Mädchenschule
Schulgasse 2, Stockerau
Standort
BW Datei hochladen 1884 Turnhalle
Schiesstattgasse 9, Stockerau
Standort

Datei hochladen
1885 Wiener Trabrennverein, Wohngebäude und Stallungen
Trabrennstraße / Nordportalstraße, Wien 2
Standort
Ausführung von Wohngebäuden und Stallungen. Beim Wettbewerb zum Neubau der Tribünen 1910 erreichte Drexler den 2. Preis
Anmerkung: Bei AZW mit 1910 angegeben.
Datei hochladen 1885–1886 Gemeindeamt, Bezirksgericht und Sparkassa
Hauptplatz 1, Haugsdorf
Standort

Datei hochladen
1885–1887 Galopprennbahn Freudenau
Freudenau 65, Wien 2
Standort

Anmerkung: Wiederinstandsetzung der Tribüne nach einem Brand im Jahr 1883. Im Anschluss wurden nach seinen Plänen bis 1887 auch noch das Totalisator-Gebäude, das Verwaltungs- sowie Stallgebäude errichtet.
Datei hochladen 1886–1888 Pferdetrainier-Anstalt und Wohngebäude
Schönfeld-Lassee, NÖ mehrere Objekte

Anmerkung:
BW

Datei hochladen
1886–1889 Landwehr-Kavallerie-Kaserne
Schaumanngasse 1–5, Stockerau
Standort
BW Datei hochladen 1887–1888 Miethäuser
Keplerplatz 2 und 3, Wien 10
Standort

Datei hochladen
1887–1888 Rathaus
Valtice, Tschechien
Standort
Datei hochladen 1889–1890 Gemeindeamt und Sparkassa
Náměstí 93, Jaroslavice, Tschechien
Standort
Datei hochladen Volks- und Bürgerschule
Jaroslavice 397, Tschechien
Standort
BW Datei hochladen 1892 Wohnhaus
Josefsgasse 11 / Langegasse 18, Wien 8
Standort

Datei hochladen
1892 Miethaus Columbus-Hof und Restauration
Columbusplatz 6, Wien 10
Standort
Datei hochladen 1892 Zirkus Busch
Ausstellungsstraße, Wien 2 zerstört
Zerstört
BW Datei hochladen 1893–1894 Polytechnische Schule
Burgplatz 3, Laa an der Thaya
Standort

Datei hochladen
vor 1894 Karl Meissl'sches Stiftunghaus
Wien 2, Castellezgasse 2
Standort

Datei hochladen
1894 Miethaus
Wallensteinplatz 2, Wien 20
Standort
BW Datei hochladen 1895 Knaben-Volks- und Bürgerschule
Kostelní 163, Český Krumlov, Tschechien[1]
Standort

Anmerkung: Wettbewerb 2. Preis
BW Datei hochladen 1895 Rathaus mit Sparkassa
nám. Míru 1, Domažlice, Tschechien
Standort

Anmerkung: Wettbewerb, prämiert
Datei hochladen 1895 Volks- und Bürgerschule in Úštěk
Úštěk, Tschechien
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
Datei hochladen 1896 Volks- und Bürgerschule in Lundenburg
Sovadinova 565/1, Břeclav, Tschechien
Standort

Datei hochladen
1896–1897 Kaiser Franz Josef-Gymnasium in Mährisch-Schönberg
Hlavní tř. 652/31, Šumperk, Tschechien
Standort
Wettbewerb, 1. Preis
BW Datei hochladen 1897 Wohnhaus
Schanzstraße 37, Wien 14
Standort
Datei hochladen 1897 Pavillon

Koordinaten fehlen! Hilf mit.
Pavillon und weitere Ausstellungsgebäude sowie ein Wetterhäuschen für die Kaiser-Jubiläums-Ausstellung in Wien 1898. Wettbewerb 1. Preis. Heute im Wertheimsteinpark
Anmerkung: Keine klare Zuordnung möglich.
BW Datei hochladen vor 1898 Wohn- und Geschäftshaus
Lerchenfelderstraße 16 / Neudeggergasse, Wien 8
Standort
Datei hochladen 1898 Villa Karger
Sarmingstein 28, Oberösterreich
Standort

Datei hochladen
1898 Palais M. Primavesi
Žerotínova 267/11, Šumperk, Tschechien
Standort
BW
Datei hochladen
1898–1899 Kaiser Franz Josef Jubiläumsschule
Deublergasse 21, Wien 21
Standort
heute Franz Jonas Europaschule; Wettbewerb, prämiert
BW Datei hochladen vor 1899 Miethaus
Schönbrunnerstraße 119–121, Wien 5
Standort

Anmerkung: Am Hundsturm 8
Datei hochladen 1898–1901 Wiener Molkerei
Molkereistraße 1, Wien 2
Standort
zerstört
Datei hochladen 1899 Miethaus
Kochgasse 3–5, Wien 8
Standort
BW Datei hochladen 1899 Miethaus
Hamburgerstraße 12, Wien 5
Standort
BW Datei hochladen 1900 Wohn- und Geschäftshaus Zum Walfisch
Kellermanngasse 1–3, Wien 7
Standort
Datei hochladen 1900 Vereinshaus der k.k. Land- und Forstwirtschaftlichen Gesellschaft
Schauflergasse 6, Wien 1
Standort
Wettbewerb, prämiert; nach Kriegsschäden vereinfachte Wiederinstandsetzung

Datei hochladen
1901 Miethaus
Matthäusgasse 8 / Kolonitzgasse 4, Wien 3
Standort
Atelier der Brüder Drexler

Datei hochladen
1901–1903 Rathaus Floridsdorf
Am Spitz 1, Wien 21
Standort
heute Bezirksamt, Wettbewerb, prämiert
BW Datei hochladen 1902 Wohnhauskomplex
Christophgasse 4, 6 und Bräuhausgasse 43, Wien 5
Standort
BW Datei hochladen vor 1903 Miethaus
Kellermanngasse 8, Wien 7
Standort

Anmerkung: früher Schottenhofgasse 5
BW Datei hochladen 1905 Straßenhof
Radetzkystraße 25–27, Wien 3
Standort
BW Datei hochladen 1905 Villa Kemenovic
Stockerauerstraße 45, Korneuburg
Standort
Datei hochladen 1906–1911 Miethäuser
Rudolf von Alt-Platz 4, 5, 7, Wien 3
Standort

Anmerkung: Koordinaten beziehen sich auf Hausnummer 4
BW Datei hochladen 1908 ehemalige Poststation Rendezvous
Brünner Straße 311, Wien 21
Standort
Umbau, heute Privatvilla

Datei hochladen
1908–1909 Wohn- u. Geschäftshaus
Löwengasse 47-47A, Wien 3
Standort
BW Datei hochladen 1908–1909 Miethaus und Sparkassa
Gatterburggasse 23, Wien 19
Standort
BW Datei hochladen 1908–1909 Miethaus
Gatterburggasse 25, Wien 19
Standort

Datei hochladen
1909 Miethaus
Weißgerberlände 52, Wien 3
Standort
BW Datei hochladen 1910 Miethaus
Kollergasse 16, Wien 3
Standort

Datei hochladen
1910 Miethäuser
Weißgerberlände 40 und 42, Wien 3
Standort

Anmerkung: Koordinaten beziehen sich auf Hausnummer 42

Datei hochladen
1910 Miethaus
Weißgerberlände 50 / Kegelgasse 44, Wien 3
Standort
Datei hochladen 1910–12 Doppelbürgerschule und Gemeindehaus in Hohenau an der March
Hauptstraße 27, Hohenau an der March
Standort
Datei hochladen 1911 Miethaus
Dampfschiffstraße 20 / Obere Weißgerberstraße 19, Wien 3
Standort
mit Gustav Holaubek
Datei hochladen 1911 Miethaus
Untere Weißgerberstraße 49–51 / Paracelsusgasse 8, Wien 3
Standort
BW Datei hochladen 1912 Miethaus
Franzensbrückenstraße 16, Wien 2
Standort
BW Datei hochladen 1912 Miethaus
Zirkusgasse 36 / Rotensterngasse 28, Wien 2
Standort
BW Datei hochladen 1912 Wohnhaus
Krottenbachstraße 1 / Billrothstraße 63, Wien 19
Standort
BW Datei hochladen 1912 Miethaus
Osterleitengasse 2 / Döblinger Hauptstraße, Wien 19
Standort
Datei hochladen Stallungen, Wohnhäuser, Pferdetrainier-Anstalt
Tata Tóváros, Ungarn
Koordinaten fehlen! Hilf mit.

Literatur

Robert Martin Kuttig: Die Architektur von Anton & Josef Drexler in Wien. Geplante und ausgeführte Miet- und Geschäftshäuser von 1887 bis 1912. Diplomarbeit, Universität Wien. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät, 2008 (online als PDF)

  Commons: Josef Drexler  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. škola (Český Krumlov) im Denkmalkatalog pamatkovykatalog.cz (tschechisch).