Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht vollkommen anonym nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. ACHTUNG: Wir können an Sie nur eine Antwort senden, wenn Sie ihre Mail Adresse mitschicken, die wir sonst nicht kennen!
unbekannter Gast
vom 05.02.2022, aktuelle Version,

Josef Loyp

Loyp-Orgel aus dem Jahr 1847 in der Pfarrkirche Pillichsdorf

Josef Loyp (* 4. Jänner 1801 in Wien; † 31. Oktober 1877 ebenda) war ein Wiener Orgelbauer.

Leben

Er zählte zu den bedeutendsten Wiener Orgelbauern des 19. Jahrhunderts. Es schuf zahlreiche weitere Orgelwerke in Wien und Niederösterreich. Loyp trat im Jahr 1874 in den Ruhestand.

Orgelwerke

Einzelnachweise

  1. Geschichte der Kirche von Vértestolna. Abgerufen am 1. März 2020 (ungarisch).

License Information of Images on page#

Image DescriptionCreditArtistLicense NameFile
Prospekt der Orgel der Piaristenkirche Maria Treu, Wien VIII., errichtet 1858 von Carl Friedrich Ferdinand Buckow. Eigenes Werk DerHHO
CC BY-SA 3.0
Datei:Buckow-Orgel Maria Treu 03.jpg
Gumpoldskirchen ( Niederösterreich ). Pfarrkirche: Innenraum. Eigenes Werk Wolfgang Sauber
CC BY-SA 4.0
Datei:Gumpoldskirchen Pfarrkirche - Innenraum 2.jpg
Guntersdorf Orgel Loyp Josef Eigenes Werk JJBB1
CC BY-SA 4.0
Datei:Guntersdorf Orgel.jpg
Orgel (Josef Loyp, 1854), Pfarrkirche Kammersdorf, Nappersdorf-Kammersdorf, Niederösterreich Dieses Bild zeigt das in Österreich unter der Nummer 12728 denkmalgeschützte Objekt. ( Commons , de , Wikidata ) Eigenes Werk BSonne
CC BY-SA 3.0
Datei:Kammersdorf Pfarrkirche Orgel.jpg
Dieses Bild wurde im Rahmen des Wettbewerbs Wiki Loves Monuments 2012 hochgeladen. Eigenes Werk Karl Gruber Datei:Orth 8791.jpg
katholische Pfarrkirche heiliger Ulrich / Orgel Eigenes Werk Manfred Kuzel
CC BY-SA 3.0 at
Datei:Pfarrkirche Platt 07.jpg
Orgel der katholischen Pfarrkirche hl. Martin in der niederösterreichischen Marktgemeinde Pillichsdorf . Die Orgel wurde im Jahr 1847 von Josef Loyp gefertigt und im Jahr 1973 von Philipp Eppel umgebaut. Die Orgel mit Schleifladensystem, mechanischer Spiel- und Registertraktur hat 16 Register und zwei Manuale sowie Pedal. Eigenes Werk C.Stadler/Bwag
CC BY-SA 4.0
Datei:Pillichsdorf - Kirche, Orgel.JPG