unbekannter Gast
vom 25.06.2017, aktuelle Version,

Kalbling

Kalbling
Der Admonter Kaibling vom Skigebiet Kaiserau aus gesehen

Der Admonter Kaibling vom Skigebiet Kaiserau aus gesehen

Höhe 2196 m ü. A.
Lage Steiermark, Österreich
Gebirge Gesäuse, Ennstaler Alpen
Dominanz 0,7 km Sparafeld
Schartenhöhe 56 m Sparafeldscharte
Koordinaten 47° 32′ 48″ N, 14° 31′ 17″ O
Kalbling (Steiermark)
Kalbling

Gestein Dachsteinkalk
Alter des Gesteins Norium - Rhaetium
Normalweg Nordostflanke

Der Kalbling, auch Admonter Kalbling oder Kaibling genannt, ist ein 2196 m ü. A. hoher, markanter Berggipfel in der Admonter Reichensteingruppe. Er befindet sich unweit des Nationalparks Gesäuse in der Obersteiermark. Der Gipfel ist ein beliebter Kletterberg und gilt als einer der schönsten Aussichtsberge des Gebietes. Trotz geringerer Höhe als einige Nachbarberge ist er weithin erkennbar, nicht zuletzt aufgrund seiner steilen Südwand.

Der Anstieg ist für geübte Wanderer recht einfach zu bewältigen. Tourbeginn ist in den meisten Fällen die Oberst-Klinke-Hütte auf der Scheiblegger Hochalm, in einer Höhe von 1503 Metern. Sie ist auch mit dem Auto gegen eine Mautgebühr erreichbar. Bald nach der Hütte ist die Baumgrenze erreicht, und der markierte Weg wird zunehmend steiniger. Die Route quert dann unterhalb der Südwand des Kalblings auf einem mehrere Meter breiten Felsband, das lediglich bei Restschnee heikel zu gehen sein kann, und führt schließlich über einen erstaunlich flachen Rasenhang von Nordosten zum Gipfel. Die Tour wird gern auch mit einer Besteigung des Sparafelds oder des Kreuzkogels kombiniert. Die nächste Einkehrmöglichkeit ist die Mödlingerhütte, nahe dem Reichenstein.

Vom Gipfel aus bietet sich ein Panorama, welches bei guter Sicht im Westen bis zum Dachsteinmassiv sowie zum Großglockner reicht.

  Commons: Admonter Kalbling  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien