Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.04.2019, aktuelle Version,

Kapellbahn

Blick von der Kapellbahn-Talstation auf die Strecke.
Panoramatafel an der Kapellbahn-Talstation.

Die Kapellbahn ist eine Luftseilbahn (Sesselbahn) im Silbertal im österreichischen Bundesland Vorarlberg und liegt etwa 760 m vom Ortszentrum entfernt am westlichen Rand des Ortsgebiets.

Die Kapellbahn verbindet eine Talstation auf 855 m ü. A. (Außertal) mit der Bergstation in 1752 m ü. A. Die Anlage befindet sich im Besitz der Silvretta Montafon GmbH.[1] Der Name der Seilbahn leitet sich von der Kapellalpe 1850 m ü. A. ab (Kapelljoch 2325 m ü. A.), auf welcher die Bergstation der Kapellbahn (Gemeindegebiet Silbertal), der Zamang-Bahn und der Hochjochbahn I (Gemeindegebiet Schruns) liegt.

Geschichte

Die 1981 errichtete Kapellbahn hat eine wesentliche Funktion für den Tourismus im Silbertal, weswegen die Erhaltung der Bahn hohe Priorität hat.[2]

2014/15 wurde die Panorama Bahn (Silvretta Montafon) gebaut, wodurch sich die Anschlussfahrzeit von der Bergstation der Kapellbahn zum Kreuzjoch deutlich verkürzte.

Technische Daten

Die Sesselbahn wurde von der Firma Doppelmayr in Wolfurt errichtet.[3]

  • Ausrichtung der Anlage: weitgehend von Nord (Talstation) nach Süd (Bergstation)
  • Seilhöhe in der Talstation: 855 m
  • Seilhöhe in der Bergstation: 1752 m
  • Höhenunterschied: 897 m
  • Betriebslänge (schräge Länge): 1889 m
  • Fahrbetriebsmittel: 145 (Sessel mit Wetterschutz-Haube)
  • Fassungsvermögen Fahrbetriebsmittel: 2 Personen
  • Nennfahrgeschwindigkeit 2,3 m/s
  • Fahrtzeit: ca. 14 Minuten
  • Fahrtrichtung: gegen den Uhrzeigersinn
  • größte Förderleistung je Stunde und Richtung: 656 Personen.
  • Stützen: 22
  • Spanneinrichtung: Talstation (elektrische Windenabspannung)
  • Antriebsstation: Bergstation (elektrisch)
  • mittlere Neigung: 54,60 %
  • größte Neigung: 96,20 %
  • Baujahr: 1981

Skigebiet

Die Kapellbahn gehört zum Skiverbund Hochjoch-Silvretta Montafon. Zwei Seilbahnen (Zamang-Bahn und Hochjochbahn) I von Schruns und die Kapellbahn aus dem Silbertal bedienen dasselbe Skigebiet.

  Commons: Kapellbahn  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Seit 1992 im Eigentum der Montafoner Hochjochbahnen, danach erfolgte eine Zusammenlegung der Seilbahngesellschaften.
  2. Silbertal bangt um Kapellbahn und Gemeindeblatt Silbertal, S. 3.
  3. Quelle: Vorarlberger Landesregierung (Memento des Originals vom 18. November 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vorarlberg.at und lift-world.info (teilweise).