Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 07.12.2019, aktuelle Version,

Karl Prossliner

Karl Prossliner (* 1953 in Mals) ist ein Südtiroler Dokumentarfilmer. Er studierte Regie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seit 1983 ist er freischaffender Filmemacher.

Werk (Auswahl)

  • 2018 Das Dorf
  • 2018 Am Beginn der Ewigkeit
  • 2017 Leben
  • 2016 Das Puzzle
  • 2016 Ina Schenk – Die Lehrerin
  • 2014 Ära Durnwalder – Der Abschied
  • 2010 Egon Rusina. Die Ahnung vom unendlich leeren Raum
  • 2009 Rund um den Laugen
  • 2008 Franz Tumler. Diese Schrift ist meine Schrift
  • 2008 Archiv des Alltags – „Der Obere Vinschgau“
  • 2007 Bildbeschreibung (bisher 9 Folgen)
  • 2007 Archiv des Alltags – „Das Wipptal“
  • 2003 Von hier bis zum Mond (3 Teile)
  • 1990 Mütterchen Russland
  • 1998 Hühnerdreck und Asche – Besuch im Paradies

Preise

Einzelnachweise

  1. http://trentofestival.it/archivio/1998/
  2. Südtiroler TV-Journalist ausgezeichnet. In: derStandard.at. 18. Mai 2009, abgerufen am 19. Dezember 2017.