unbekannter Gast
vom 06.02.2017, aktuelle Version,

Katholische Pfarrkirche Bad Vöslau

Pfarrkirche hl. Jakobus der Ältere in Bad Vöslau

Die römisch-katholische Pfarrkirche Bad Vöslau steht etwas erhöht im Kirchenplatz in der Stadt Bad Vöslau in Niederösterreich. Die dem Stift Melk inkorporierte Pfarrkirche Jakobus der Ältere gehört zum Dekanat Baden in der Erzdiözese Wien. Die Kirche steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

Die Pfarre gehörte mit der Kirche in der Burg anfangs zu Traiskirchen und seit 1312 zu Gainfarn. Nach 1845 entstand eine Vergrößerung des Ortes durch die Sommerfrische und den Zuzug von Fabriksarbeitern, was die Notwendigkeit für eine eigene Pfarrkirche ergab. Die nach Westen orientierte Kirche wurde von 1860 bis 1870 als Stiftung des Grafen Fries im romanisierenden Rundbogenstil am Übergang zum strengen Historismus nach den Plänen des Architekten Franz Sitte erbaut. 1869 zur Pfarrkirche erhoben, wurde die Kirche dem Stift Melk inkorporiert.

Architektur

Das dreijochige Langhaus unter einem Satteldach hat mehrfach abgetreppte wuchtige Strebepfeiler und schmale hohe Rundbogenfenster mit abgeschrägten Laibungen auf einem umlaufenden kräftigen verkröpften Sohlbankgesims, welches auch die mittlere Abtreppung der Strebepfeiler akzentuiert und den Großteil des Kirchenbaus umläuft. Der beinahe quadratische Chor mit einer Rundapsis hat flankierende Strebepfeiler. Die niedrigen Anbauten seitlich am Chor beinhalten im Norden das herrschaftliche Oratorium und im Süden die Sakristei. Die mächtige repräsentative Ostturmanlage mit einem dominanten Mittelteil zwischen hohen Strebepfeilern und schmalen Flanken ist breiter als das Langhaus. Alle Pfeiler und Strebepfeiler der Ostturmanlage wurden mit gedrungenen Türmchen und gemauerten Pyramidenhelmen bekrönt. Das Hauptportal, gestaffelt wie die Turmfassade, hat ein reich und kleinteilig ornamentiertes Säulenportal mit Rundbögen und einem blanken Tympanon mit Eckpfeilern mit leuchtertragenden Engeln. Die Skulpturen der Portalzone Jakobus der Ältere über dem Portal, Maria Immaculata im 1. Turmgeschoss, schuf der Bildhauer Franz Erler. Das Südportal ist reich ornamentiert mit kräftigen Halbkreisbogen über quadratischen Pfeilern und eingestellten Säulchen.

Literatur

  Commons: Katholische Pfarrkirche Bad Vöslau  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien