Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 22.04.2019, aktuelle Version,

Keana Rose

Keana Rose (2016)

Keana Rose (geb. 22. März 1974 als Birgit Marianne Pal in Wien) ist eine österreichische Sängerin.

Kindheit und Jugend

Keana Rose wurde als zweites Kind von Zdenka und Ernest Pal geboren. Sie verbrachte in ihrer Kindheit viel Zeit im Geburtsland ihrer Mutter, im heutigen Tschechien, und entdeckte im Alter von vier Jahren ihre Liebe zur Bühne und zum Gesang. Ihre Familie übersiedelte vom 19. Wiener Gemeindebezirk in den niederösterreichischen Ort Würmla, wo Keana Rose die Musikhauptschule in Tulln besuchte und dort bereits im Rahmen einer Plattenaufnahme die Leadstimme sang und damit ihre eigentliche erste Single „Tomorrow“ veröffentlichte. Zunächst erlernte sie einen bürgerlichen Beruf. Ihr bevorzugtes Instrument ist die Orgel/das Keyboard.

Karriere

Nach Anfängen mit einer österreichischen Pop-Rock-Band entdeckte sie 1996 ihre Liebe zur Country-Musik. Von 1999 bis 2001 war sie mit der Band B. B. Country Painters unterwegs. Ende 2001 gründete sie unter dem Namen „Keana Rose & Band“ ihre eigene Formation, mit der sie unter anderem beim Country-Oscar 2013 in St. Anton am Arlberg im Finale stand. Seitdem ist sie sowohl mit Band als auch solo im deutschsprachigen Raum unterwegs. 2016 gründete sie ein Plattenlabel Keana Rose Records[1] und produzierte eine CD „Phoenix“.

Auszeichnungen

Im Jahr 2003 gewann Keana Rose den Titel der „Austrian Queen of Country Music“ in der Kategorie Solisten/Duos.[2]

  Commons: Keana Rose  – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. Homepage Keana Rose Records (Memento des Originals vom 16. November 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/keanarose-records.at, abgerufen am 17. November 2016
  2. Austrian King Of Country Music auf amazmusic.com, abgerufen am 17. November 2016