unbekannter Gast
vom 13.11.2016, aktuelle Version,

Kitab-Verlag

Kitab-Verlag
Rechtsform Einzelunternehmen
Gründung 1999
Sitz Klagenfurt am Wörthersee, Österreich
Leitung Wilhelm Baum
Branche Buchverlag
Website www.Kitab-Verlag.at

Der Kitab-Verlag Klagenfurt-Wien ist ein österreichischer Kleinverlag für Literatur, der 1999 vom Historiker Wilhelm Baum gegründet wurde. Der Name des Verlages leitet sich vom arabischen Wort Kitab/كتاب (Buch) ab.

Verlagsprogramm

In Kooperation mit nicht-deutschsprachigen Verlagen werden regelmäßig Übersetzungen von slowenischer, kroatischer, bosnischer und türkischer Literatur veröffentlicht. Darunter befinden sich Autoren wie Žarko Petan, Alojz Rebula, Kajetan Kovič, Sonja Porle, Boris Pahor und Janko Messner.

Ein weiterer Schwerpunkt im Programm ist Veröffentlichung von Büchern die sich mit der Verfolgung von Minderheiten durch totalitäre Systeme beschäftigen. Mit den Werken des früheren slowenischen KZ-Häftlings Boris Pahor konnte der Verlag zu diesem Thema eine größere Aufmerksamkeit erreichen.

In der Reihe Kitab Zeitgeschichte setzt sich der Verlag kritisch mit der NS-Vergangenheit Kärntens auseinander. Daneben spielt auch die Auseinandersetzung mit dem Orient eine Rolle wie z.B. im Buch: Emin Lelic: Die Rumi-Rezitatoren von Sarajewo oder auch Bücher über indische Literatur wie "Chili, Chai, Chapati".