Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 22.09.2018, aktuelle Version,

Klagenfurter Feld

Westliches Klagenfurter Feld: Blick vom Kreuzbergl zur Sattnitz (historische Ansicht)

Das Klagenfurter Feld (slowenisch: Celovško polje) ist eine unterordnete Niederung des Klagenfurter Beckens im österreichischen Bundesland Kärnten. Es liegt zwischen Klagenfurt und Völkermarkt. Nordwärts reicht es bis zum Lippekogel und zum Magdalensberg, und im Süden liegt die Sattnitz.

Es handelt sich um eine während der Würmvereisung vom Draugletscher überformte und bei dessen Rückzug glazial geprägte Landschaft mit Seitenmoränen und Eisrandterrassen, Sandern und mächtigen Endmöränen wie etwa der Lange Rain nördlich von Leibsdorf. Wo der Gletscher Mulden ausgeschabt hatte, entstanden Feuchtgebiete oder Seen, sofern diese nicht durch die Schmelzwässer mit Schotter oder Sand aufgefüllt wurden.[1]

Die Hauptstraßenverbindung ist die in Ostwestrichtung verlaufende, in diesem Abschnitt 1999 freigegebene Süd Autobahn.

Einzelnachweise

  1. Klaus Peter Arnold: 15.3. Das Klagenfurter Feld. In: Tourismusland Kärnten, Band 2. epubli, Berlin 2014, ISBN 978-3-8442-9293-0, S. 730 ff..