Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 16.10.2019, aktuelle Version,

Klaviertrio WoO 39 (Beethoven)

Das Klaviertrio WoO 39 in B-Dur ist eine Klaviertrio-Komposition von Ludwig van Beethoven.

Entstehung und Aufbau

Das Werk entstand am 26. Juni 1812. Wie Beethoven schrieb, war es für „meine kleine Freundin Maxe Brentano zu ihrer Aufmunterung im Klawierspielen“ gedacht. Maximiliane Brentano war die damals zehnjährige Tochter von Beethovens Freundin Antonie Brentano und später Widmungsträgerin von Beethovens Klaviersonate E-Dur op. 109. Sie heiratete 1824 Friedrich von Blittersdorf.

Das Klaviertrio WoO 39 besteht aus einem einzelnen Satz, einem Allegretto. Die Durchführung steht, wie beim späteren Klaviertrio B-Dur op. 97, das „Erzherzog-Trio“, in der Medianttonart D-Dur.

Erstdruck

Das Klaviertrio WoO 39 wurde erst 1830 im Verlag Dunst in Frankfurt am Main veröffentlicht.

Literatur

  • Beethoven-Handbuch, Kassel: Bärenreiter 2009, ISBN 978-3-476-02153-3. S. 483f.
  • Kurt Dorfmüller, Norbert Gertsch, Julia Ronge (Hrsg.), Ludwig van Beethoven. Thematisch-bibliographisches Werkverzeichnis, München: Henle 2014, Band 2, S. 99f.