unbekannter Gast
vom 25.10.2017, aktuelle Version,

Klemen Pretnar

Slowenien Klemen Pretnar
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 31. August 1986
Geburtsort Bled, SR Slowenien
Größe 180 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #7
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2004 HK MK Bled
2002–2004 HK Sportina Bled
2004–2008 HK Triglav Kranj
2008−2012 HK Jesenice
2012−2015 Villacher SV
2015–2016 Vienna Capitals
seit 2016 HK Junost Minsk

Klemen Pretnar (* 31. August 1986 in Bled, SFR Jugoslawien) ist ein slowenischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2016 beim HK Junost Minsk in der Extraliga unter Vertrag steht.

Karriere

Anfänge in Bled und Wechsel nach Kranj

Klemen Pretnar erlernte das Eishockeyspiel in seiner Heimatstadt Bled, in der er auch heute noch wohnt.[1] Dort spielte er sowohl für den Nachwuchsverein HK MK Bled, als auch für die (Semi-)Profimannschaft des HK Sportina Bled. Nach der Saison 2002/03 stellte der HK Bled den Spielbetrieb ein und Pretnar spielte zunächst weiter für seinen Nachwuchsverein, ehe er zum HK Triglav Kranj wechselte. Für diesen war er in den folgenden Jahren in der U20-Juniorenliga, der slowenischen Eishockeyliga sowie der Interliga aktiv. Dabei steigerte er seine Punktausbeute kontinuierlich und entwickelte sich zu einem Offensivverteidiger, der vor allem durch sein Passspiel überzeugt. Während der Saison 2008/09 wurde der HK Jesenice auf Pretnar aufmerksam und verpflichtete ihn für dessen Farmteam, die HD mladi Jesenice.

Erfolge in Jesenice

Ab 2009 gehörte er fest zum Kader der Profimannschaft des HK Jesenice und gewann mit diesem 2010 und 2011 die slowenische Meisterschaft, nachdem der Verein jeweils in der regulären Saison am Spielbetrieb der Österreichischen Eishockey-Liga teilgenommen hatte. Auch den Sprung in diese Profiliga meisterte Pretnar mit Erfolg – waren es in der Saison 2009/10 noch 4 Scorerpunkte, erzielte er in der folgenden Spielzeit schon 15 Punkte.

Klemen Pretnar im Zweikampf mit Andrew Sarauer, Dezember 2013

Zeit in Österreich

In der Saison 2011/12 gehörte er zu den Leistungsträgern des Teams. Im Laufe der Saison 2011/12 stand der HK Jesenice vor erheblichen finanziellen Schwierigkeiten und stellte den Spielbetrieb nach Saisonende ein. Daher war Pretnar zunächst vereinslos. 2012 wurde Pretnar kurz vor Saisonbeginn vom Villacher SV zu einem Try-Out eingeladen, bei dem dieser Cheftrainer Hannu Järvenpää durch seine Spielweise und Schnelligkeit überzeugte.[1] Im Laufe der Saison wurde sein Vertrag vorzeitig um zwei Jahre verlängert.

Nach drei Jahren in Villach wechselte Pretnar zur Saison 2015/16 innerhalb der ÖEHL zu den Vizemeistern von 2015, den Vienna Capitals.[2]

International

Klemen Pretnar gehörte ab den frühen 2000er Jahren den Kadern der slowenischen Nachwuchsnationalmannschaften an. 2004 nahm er mit der U18-Auswahl des Landes an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft der Division I teil. Weitere Einsätze im Nachwuchsbereich hatte er bei den U20-Weltmeisterschaften der Division I 2005 und 2006.

Im Herren-Bereich gehörte Pretnar ab 2009 zum erweiterten Nationalkader und absolvierte sein erstes großes Turnier bei der Weltmeisterschaft der Division I 2010. Bei dieser gelang mit dem ersten Platz der Aufstieg in die Top-Division. Ein Jahr später, bei der Weltmeisterschaft 2011, mussten die Slowenen jedoch den Wiederabstieg hinnehmen. 2012 nahm Pretnar nicht an der Weltmeisterschaft teil, wurde aber in den Kader für die Olympia-Qualifikation 2013 berufen. Bei diesem Qualifikationsturnier im Februar 2013 besiegten die Slowenen Weißrussland, Dänemark und die Ukraine[1] und qualifizierten sich damit für die Olympischen Winterspiele 2014. Anschließend spielte er bei der Weltmeisterschaft 2013 in der Top-Division.

Am 6. Januar 2014 wurde Pretnar für den Olympiakader der slowenischen Herren-Nationalmannschaft für die Olympischen Winterspiele in Sotschi nominiert.[1] Dort belegte er mit den Slowenen überraschend den siebten Rang. Auch bei der Weltmeisterschaft 2015 spielte er mit seiner Mannschaft in der Top-Division. Nach dem Abstieg dort trat er 2016 in der Division I an, wo der sofortige Wiederaufstieg gelang.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Club-Wettbewerbe

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002/03 HK Sportina Bled Slowenien 18 1 0 1 2 4 0 0 0 0
2002/03 HK Sportina Bled Interliga 11 0 0 0 4
2002/03 HK MK Bled U20-Slowenien 16 4 7 11 8 2 0 1 1 4
2003/04 HK MK Bled U20-Slowenien 18 3 6 9 20 1 1 1 2 27
2003/04 HK Triglav Kranj Slowenien 2 0 0 0 0
2004/05 HK Triglav Kranj Slowenien 22 2 4 6 0
2004/05 HK Triglav Kranj U20-Slowenien 17 5 6 11 26 4 1 1 2 4
2005/06 HK Triglav Kranj Slowenien 33 8 14 22 30
2005/06 HK Triglav Kranj U20-Slowenien
2006/07 HK Triglav Kranj Slowenien 7 1 7 8 8
2006/07 HK Triglav Kranj Interliga B 3 3 3 6 2
2007/08 HK Triglav Kranj Slowenien 26 5 12 17 60 2 0 1 1 0
2008/09 HK Triglav Kranj Slowenien 3 0 0 0 0
2008/09 HD mladi Jesenice Slowenien 14 6 9 15 4 2 0 0 0 4
2009/10 HK Jesenice ÖEHL 51 1 3 4 20
2009/10 HK Jesenice Slowenien 10 0 1 1 6
2010/11 HK Jesenice ÖEHL 41 4 11 15 36
2010/11 HK Jesenice Slowenien 4 0 5 5 0 4 0 1 1 0
2011/12 HK Jesenice ÖEHL 38 2 12 14 26
2011/12 HK Jesenice Slowenien 6 0 5 5 2
2012/13 EC Villacher SV ÖEHL 49 4 22 26 22 7 0 2 2 6
2013/14 EC Villacher SV ÖEHL 48 6 22 28 34 3 0 1 1 0
2014/15 EC Villacher SV ÖEHL 47 5 10 15 28 5 0 1 1 2
2015/16 Vienna Capitals ÖEHL 19 0 3 3 12 –3

International

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt +/− SM Resultat
2004 Slowenien U18-WM Div. I 5 0 0 0 +1 2 2. Platz
2005 Slowenien U20-WM Div. I 5 0 0 0 +1 0 2. Platz
2006 Slowenien U20-WM Div. I 5 1 0 1 +4 8 3. Platz
2010 Slowenien WM Div. I 5 1 0 1 +3 0 1. Platz, Aufstieg
2011 Slowenien WM 3 0 0 0 +1 0 16. Platz, Abstieg
2013 Slowenien Olympia 3 0 1 1 +1 2 7. Platz
2013 Slowenien WM 7 0 1 1 −4 0 16. Platz, Abstieg
2014 Slowenien Olympia 5 0 0 0 ±0 2 7. Platz
2015 Slowenien WM 7 0 2 2 −1 4 16. Platz, Abstieg
2016 Slowenien WM Div. I 5 1 2 3 +2 0 1. Platz, Aufstieg

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

  Commons: Klemen Pretnar  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 Klemen Pretnar fährt nach Sochi! ecvsv.at, abgerufen am 4. Februar 2014.
  2. erstebankliga.at, Boni bleibt Headcoach in Wien, Pretnar und Sharp kommen, 16. April 2015