unbekannter Gast
vom 29.09.2017, aktuelle Version,

Klipp Frisör

KLIPP Frisör GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1989
Sitz Thalheim bei Wels, Österreich
Leitung Ewald Lanzl
Mitarbeiter ca. 1.400[1]
Umsatz 42 Mio. €[2]
Branche Friseur
Website www.klipp.at

KLIPP Frisör ist ein österreichisches Familien-Friseurunternehmen. Es wurde 1989 von Ewald Lanzl, ehemaliger österreichischer Staatsmeister der Friseure (1977), gegründet und betreibt heute rund 200 Salons in Österreich. KLIPP konkurriert in dieser Branche seit mehreren Jahren mit dem Unternehmen dm um den Status als größter Friseurdienstleister Österreichs.

Geschichte

Ewald Lanzl erlernte das Friseurhandwerk im eigentümergeführten Salon seiner Mutter Maria in Thalheim bei Wels. 1972 übernahm er das Friseurgeschäft.

Zusammen mit seiner Frau Edith Lanzl gründete er am 15. Juni 1989 das heutige Unternehmen[3] und ließ die Marke Marke KLIPP - Unser Frisör registrieren.[4] Ende 2011 hatte das Unternehmen 180 Filialen.[5] Im Vergleich hatte dm im November 2007 183 Salons in seinen österreichischen Drogeriemärkten.[6] 2013 waren rund 1.200 Mitarbeiter bei Klipp beschäftigt, der Umsatz wurde auf 34 Millionen Euro beziffert.[7] Im November 2014 hatte KLIPP 187 Filialen, dm 191 Friseurstudios.[8]

Seit 2013 betreibt das Unternehmen einen Onlineshop für Haar- und Frisierprodukte.

Auszeichnung

2009 erhielt Ewald Lanzl die Thalheimer Wirtschaftspyramide für besondere wirtschaftliche Leistungen in der Marktgemeinde. 2012 wurde er mit dem „Life Award“ der Austrian Hairdressing Awards für sein Lebenswerk ausgezeichnet.[9]

Einzelnachweise

  1. Best Workplaces in Austria: more than 500 employees 2016 ., Great place to work, 2016.
  2. Sigrid Brandstätter: Die Erfolgsgeschichte des Herrn Lanzl: Mit Klipp zum Friseur-Marktführer. nachrichten.at, 8. März 2016.
  3. KLIPP Frisör GmbH - SucheFirma.at. In: SucheFirma.at. (suchefirma.at [abgerufen am 29. September 2017]).
  4. 25 Jahre im Frisör-Business., meinBezirk.at, 24. Juni 2014.
  5. Karin Haas: Klipp will weitere 100 Friseur-Filialen. nachrichten.at, 2. November 2011.
  6. Michael Pichlmair: Österreichs größter Friseur hat einen Namen: Pfusch, Die Presse, 19. Oktober 2007.
  7. Verena Kainrath: Pleiten: „Die Schere bei den Friseuren geht auf“. derStandard.at, 2. August 2013.
  8. Raphaela Kirschnick: dm friseurstudios geben Gas - Wo wollen sie hin?, ImSalon.at, November 2014.
  9. Austrian Hairdressing Award für sein Lebenswerk – „Life Award“ für Ewald Lanzl., thalheim.in, 8. November 2012.