Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 09.03.2020, aktuelle Version,

Konstanzer Hütte

Konstanzer Hütte
DAV-Hütte Kategorie I
Die Konstanzer Hütte von Süden

Die Konstanzer Hütte von Süden

Gebirgsgruppe Verwallgruppe
Geographische Lage: 47° 4′ 10″ N, 10° 11′ 20″ O
Höhenlage 1688 m ü. A.
Konstanzer Hütte (Tirol)
Konstanzer Hütte
Besitzer DAV-Sektion Konstanz
Erbaut 1885
Bautyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Ende Juni bis Ende September
Beherbergung 12 Betten, 55 Lager, 10 Notlager
Winterraum 14 (nur mit Schlüssel der Sektion) 4 Winternotlager offendep1
Weblink Webseite der Hütte
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV
p1

Die Konstanzer Hütte ist eine Alpenvereinshütte der Sektion Konstanz des Deutschen Alpenvereins im Verwall in der Gemeinde St. Anton am Arlberg in Österreich.

Lage

Die 1885 eröffnete Konstanzer Hütte wurde nach Zerstörung 1988 durch Muren an anderer Stelle, ca. 700 m vom alten Standort entfernt, in den Jahren 1989/1990 neu aufgebaut. Sie liegt 1688 m hoch, am Zusammenschluss von Pfluntal, Schönverwalltal und Fasultal, rund 4 km östlich der Grenze zwischen Tirol und Vorarlberg in Tirol. Die Hütte liegt am Rand eines kleinen Hochmoores.

Zugänge

Nachbarhütten und Übergänge

  • zur Heilbronner Hütte, 2308 m
    • durch das Schönverwalltal, ein großer Teil auf Fahrweg, 4 Stunden
    • über das Wannenjoch, Bruckmannweg, 6 Stunden
  • zur Darmstädter Hütte, 2348 m, über das Kuchenjöchl, Apothekerweg, ca. 4½ Stunden (im Abstieg vom Kuchenjöchl ist ein Teilstück des Weges seilversichert)
  • zur Friedrichshafener Hütte, 2138 m
    • durch das Fasultal und über das Schafbicheljoch (Schafbüheljoch), 4½ Stunden
  • zur Kaltenberghütte, 2089 m, über das Gstansjöchl und vorbei am Kaltenbergsee und Krachelspitze, 6 – 6½ Stunden
  • zur Wormser Hütte, 2305 m, über das Silbertaler Winterjöchl, 8 – 8½ Stunden
  • zur Neuen Reutlinger Hütte, 2395 m, über das Gafluna Winterjöchl, 3½ – 4 Stunden

Gipfel

  • Scheibler, 2978 m, kann vom Verbindungsweg zur Darmstädter Hütte mitgenommen werden, 45 Minuten ab Kuchenjoch, Gesamtaufstiegszeit ab der Hütte 4,5 Stunden
  • Patteriol, 3056 m, durch die Südwand, Klettertour im Schwierigkeitsgrad II 5 Stunden; oder über den Nordost-Grat mit Schwierigkeiten bis zu IV+.[1]
  • Kuchenspitze, 3148 m, 5½ Stunden
  • Küchlspitze, 3147 m, 5½ Stunden
  • Kaltenberg, 2896 m, 5 Stunden
  • Hahnentrittkopf, 2636 m, 3½ Stunden
  • Drosberg, 2661 m, 4 Stunden
  • Pflunspitzen, 2912 m, 4½ Stunden
  • Kleiner Patteriol, 2590 m, 3 Stunden
  • Gstanskopf, 2730 m, 4 Stunden

Quellen und Literatur

  • Peter Pindur, Roland Luzian, Andreas Weiskopf: Alpenvereinsführer Verwallgruppe. 10. Auflage. Bergverlag Rother, 2005, ISBN 3-7633-1251-X.
  • Beate Leifert, Mirjam Frede: 125 Jahre Konstanzer Hütte – Alpinvielfalt abseits vom Skizirkus. In: DAV Panorama. Nr. 1, Februar 2011, ISSN 1437-5923, S. 72–75 (PDF, 463 kB).
  • Alpenvereinskarte AV 28/2, 1:25.000, Verwallgruppe – Mitte
  • Alpenvereinskarte AV 28, 1:50.000, Verwallgruppe
Commons: Konstanzer Hütte  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://bergsteigen.com/de/touren.aspx?ID=1720@1@2Vorlage:Toter+Link/bergsteigen.com (Seite+nicht+mehr+abrufbar,+Suche+in+Webarchiven) Datei:Pictogram+voting+info.svg Info:+Der+Link+wurde+automatisch+als+defekt+markiert.+Bitte+prüfe+den+Link+gemäß+Anleitung+und+entferne+dann+diesen+Hinweis.+