Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 18.01.2020, aktuelle Version,

Kröte des Monats

Die Kröte des Monats ist eine Literaturauszeichnung, die (analog wie die Eule des Monats) von der STUBE, der Studien- und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur, einem Bereich der Erwachsenenbildung der Erzdiözese Wien in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Bibliothekswerk verliehen wird.

Buchpreis

Ausgezeichnet werden vor allem Kinder- und Jugendbücher aus den letzten Jahren, die nach Meinung der Jury nicht genügend Aufmerksamkeit erhalten haben. Die prämierten Bücher finden sich später oft auf den Preisträgerlisten von Deutscher Jugendliteraturpreis oder Österreichischer Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur wieder.

Ausgezeichnete Bücher

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

  • Januar: Alexandra Maxeiner und Anke Kuhl: Alles Familie! Vom Kind der neuen Freundin vom Bruder von Papas früherer Frau und anderen Verwandten
  • Februar: Ole Könnecke: Das große Buch der Bilder und Wörter
  • März: Alain Serres: Wie du deinen Eltern beibringst, Kinderbücher zu lieben
  • April: Rolf Fänger und Ulrike Möltgen: Vom Anfang der Welt. Eine Schöpfungsgeschichte
  • Mai: The Metropolitan Museum of Art: Was siehst du?
  • Juni: Shaun Tan: Der Vogelkönig und andere Skizzen
  • Juli und August: Jenny Han: Der Sommer, als ich schön wurde
  • September: Edward van de Vendel und Fleur van der Weel: Lieb sein, Superguppy!
  • Oktober: Willy Puchner: Willy Puchners Welt der Farben
  • November: Max Lang und Jakob Schuh: Der Grüffelo (Film)
  • Dezember: Michael Roher: ... 6, 7, 8, Gute Nacht

2012

2013

2014

2015

2016

2017

  • Januar: Oliver Scherz: Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika
  • Februar: Carson Ellis: Wazn Teez?
  • März: James Brown und Richard Platt: Das große Wissens-Sammelsurium
  • April: Gilles Bachelet: Hinter den Kulissen
  • Mai: Anna Woltz: Hundert Stunden Nacht
  • Juni: Flurin Jecker: Lanz
  • Juli und August: Arnould Wierstra: Babel
  • September: Nacha Vollenweider: Fußnoten
  • Oktober: Anais Vaugelade: Ich bau mir einen großen Bruder. Wie funktioniert unser Körper
  • November: Andy Lee: Finger weg von diesem Buch
  • Dezember: Andreas Steinhöfel: Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch

2018

2019

  • Januar: Stefan Klein und Stefanie Harjes: Der Traumwolf
  • Februar: Rudyard Kipling und Gabriel Pacheco: Die Dschungelbücher
  • März: Sybille Schenker: Der Froschkönig
  • April: Lilly Axster und Christine Aebi mit Henrie Dennis und Jaray Fofana: Ein bisschen wie du / A little like you
  • Mai: Annet Schaap: Emilia und der Junge aus dem Wasser
  • Juni: Lena Raubaum: Qualle im Krankenhaus
  • Sommer: Bart Rossel und Medy Oberendorf: Die wunderbare Welt der Insekten
  • September: Nikolaus Heidelbach: Alma und Oma im Museum
  • Oktober und November: Michał Libera und Michał Mendyk: Wie das klingt! Neue Töne aus aller Welt
  • Dezember: Linda Wolfsgruber und Reinhard Ehgartner: Sternenbote. Eine Weihnachtsgeschichte

2020