unbekannter Gast
vom 02.10.2016, aktuelle Version,

Kreuzigungsgruppe Liebleitnergasse

Kreuzigungsgruppe in Stammersdorf

Die Kreuzigungsgruppe ist ein sakrales Kleindenkmal auf dem südseitigen Vorplatz der Pfarrkirche Stammersdorf in Stammersdorf im 21. Wiener Gemeindebezirk Floridsdorf. Das Objekt steht als Teil des ehemaligen Friedhofensembles unter Denkmalschutz.[1]

Beschreibung

Die querrechteckige Kapelle mit Dreiecksgiebel aus dem Jahr 1991 weist eine große Rundbogenöffnung auf, die vergittert und verglast ist. Dahinter steht eine Kreuzigungsgruppe. Mittig steht das Kruzifix mit Laterne am Fuß und Christusfigur. Das Kreuz wurde um 1515 geschaffen. Dieses wird von Figuren der Heiligen Maria und Johannes flankiert. Die beiden Figuren aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts stehen auf Postamenten. Alle drei Holzfiguren sind farbig gefasst.

Inschriften

Im Schlussstein des Rundbogens steht die Jahreszahl „1991“.

Einzelnachweise

  1. Wien – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz.. Archiviert vom Original im Mai 2016. Bundesdenkmalamt, Stand: 26. Juni 2015 (PDF).

Literatur

  • Manfred Wehdorn u.a.: Freiplastik in Wien. 1451-1918. Deutscher Kunstverlag, Berlin, München 2009, ISBN 978-3-422-06781-3, S. 256.
  • Felix Czeike: XXI. Floridsdorf. Bd. 21 der Wiener Bezirkskulturführer. Wien 1983, S. 49.
  • Gerhardt Kapner: Freiplastik in Wien (Wiener Schriften, H.31). Wien 1970, S. 126.
  • Wolfgang Westerhoff: Bildstöcke in Wien. Wien, St. Pölten 1993, S. 133.
  • Bundesdenkmalamt (Herausgeber): DEHIO-HANDBUCH. Die Kunstdenkmäler Österreichs: Wien, X. bis XIX. und XXI. bis XXIII. Bezirk, XXI. Schroll, Wien 1996, ISBN 3-7031-0693-X, S. 628.