Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 24.11.2018, aktuelle Version,

Kumm-Discgolf-Parcours

Der Kumm-Discgolf-Parcours (Eigenschreibweise: KUMM Discgolf Parcours) ist eine der beiden oberösterreichischen Sportstätten für Discgolf. Die Anlage befindet sich in der Marktgemeinde St. Thomas am Blasenstein im Bezirk Perg in der Region Strudengau und wird vom Verein Kumm-Disc-Golf („Komm-und-mach-mit-Disc-Golf“)[1] betrieben.[2]

Lage und Beschreibung

Die 18 zwischen 45 und 200 Meter langen Discgolfbahnen sind in zwei Schleifen zu je neun Bahnen auf einer Fläche von etwa 12 Hektar Wiesen- und Waldflächen verteilt und bieten drei Schwierigkeitsstufen.[3] Das Design des Parcours stützt sich auf das hügelige, teilweise bewaldete Gelände.[4]

Der am ersten Augustwochenende 2011 zunächst mit neun Bahnen eröffnete und grundsätzlich ganzjährig bespielbare Permanent-Parcours befindet sich etwa vier Kilometer westlich des Ortszentrums von St. Thomas auf der Liegenschaft des Holzbildhauers Karl Buchberger (vulgo Großrenold) und bildet gleichzeitig ein Freiluftatelier für dessen mit einer Kettensäge hergestellten Holzskulpturen.

Die Sportstätte ist für die Durchführung nationaler und internationaler Turniere ausgelegt und wurde als LEADER-Projekt der Region Strudengau mit EU-Geld gefördert.

Einzelnachweise

  1. ZVR-Zahl: 004513686.
  2. Impressum, kumm-discgolf.at, abgerufen am 24. November 2018.
  3. OÖN: Rund um Karl Buchbergers Hof wird die Welt wieder zur Scheibe abgefragt am 28. Jänner 2012
  4. Design-Beschreibung auf der Homepage des beauftragten Unternehmens abgefragt am 28. Jänner 2012