Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 05.11.2018, aktuelle Version,

Lea Halbwidl

Lea Halbwidl 2018

Lea Halbwidl (* 21. Dezember 1981[1] in Wien[2]) ist eine österreichische Politikerin (SPÖ). Seit Oktober 2018 ist sie Bezirksvorsteherin im vierten Wiener Gemeindebezirk Wieden.

Leben

Lea Halbwidl begann nach der Matura ein Studium der Germanistik an der Universität Wien, das sie 2008 mit einer Diplomarbeit zum Thema Kriegstheater und Gründungsakte: die Arminiusdramen J. E. Schlegels, F. G. Klopstocks und H. v. Kleists als Magistra abschloss.[3][2]

1999 begann sie ihre politische Laufbahn bei der Sozialistischen Jugend Wieden. 2009 wurde sie Vorsitzende der Volkshilfe Wieden und Mitglied des SPÖ-Bezirksvorstandes. Ab 2010 war sie die Stellvertreterin von Bezirksvorsteher Leopold Plasch und Vorsitzende der Sozialkommission im Bezirk. Am 22. Oktober 2018 wurde sie als Nachfolgerin von Plasch zur Bezirksvorsteherin von Wieden gewählt.[2][4]

Einzelnachweise

  1. Magª Lea Halbwidl | SPÖ Wieden. Abgerufen am 2. November 2018.
  2. 1 2 3 Wieden: Lea Halbwidl ist neue Bezirksvorsteherin. OTS-Meldung vom 23. Oktober 2018, abgerufen am 2. November 2018.
  3. Diplomarbeit 2008, Universität Wien. Abgerufen am 2. November 2018.
  4. Josef Taucher (SPÖ) gratuliert der neuen Wiedner Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl. OTS-Meldung vom 23. Oktober 2018, abgerufen am 2. November 2018.