unbekannter Gast
vom 20.03.2016, aktuelle Version,

Lisa-Maria Zeller

Lisa-Maria Zeller
Nation Osterreich Österreich
Geburtstag 19. Mai 1992
Karriere
Disziplin Riesenslalom, Slalom,
Kombination
Verein Skiclub Maishofen
Status aktiv
Medaillenspiegel
Junioren-WM 1 × 0 × 0 ×
 Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaften
0Gold0 Québec 2013 Riesenslalom
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 17. März 2013
 Gesamtweltcup 101. (2015/16)
 Slalomweltcup 47. (2015/16)
letzte Änderung: 19. März 2016

Lisa-Maria Zeller (* 19. Mai[1] 1992) ist eine österreichische Skirennläuferin. Sie gehört dem B-Kader des ÖSV an. Ihre Spezialdisziplinen sind Slalom und Riesenslalom.

Biografie

Lisa-Maria Zeller lebt in Maishofen in Salzburg und gehört dem Skiclub Maishofen an. Im Jahr 2008 machte Zeller mit 15 Jahren erstmals auf sich aufmerksam, als sie bei nationalen Jugend-Rennen in Livigno zweimal Platz fünf im Slalom und Riesenslalom sowie Platz zwei im Slalom belegte. Bei den Österreichischen Junioren-Staatsmeisterschaften sicherte sie sich 2011 den Staatsmeistertitel im Slalom. Diesen Erfolg konnte sie in St. Anton/Arlberg 2012 wiederholen. Im Europacup 2011/2012 erreichte sie Platz 5 der Superkombinationswertung.[2] In den Jahren 2010 und 2011 konnte sie bisher insgesamt drei FIS-Rennen gewinnen. Im Jahr 2012 konnte sie kein FIS-Rennen gewinnen, erreichte aber mehrfach den zweiten oder dritten Platz.

Den bisher größten Triumph in ihrer Karriere konnte Lisa-Maria Zeller bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2013 in Québec verzeichnen. Im Riesenslalom holte sie Gold vor Ragnhild Mowinckel aus Norwegen.[3] Dadurch war sie in dieser Disziplin beim Weltcupfinale auf der Lenzerheide startberechtigt, wo sie am 17. März 2013 ihr Debüt feierte, allerdings im ersten Durchgang ausschied.[4] Im Winter 2013/14 startete Zeller vorwiegend im Europacup und erreichte dort am 15. März 2014 beim Slalom in Soldeu ihren ersten Sieg. Ohne ein Rennen gewonnen zu haben, sicherte sie sich in der Saison 2014/15 den Sieg in der Europacup-Slalomwertung. Die ersten Weltcuppunkte sicherte sich Zeller am 29. Dezember 2015 mit Platz 23 im Slalom von Lienz.

Erfolge

Weltcup

  • 2 Platzierungen unter den besten 30

Europacup

Datum Ort Land Disziplin
15. März 2014 Soldeu Andorra Slalom

Juniorenweltmeisterschaften

Weitere Erfolge

  • zweifache österreichische Junioren-Staatsmeisterin (Slalom 2011 und 2012)
  • 7 Siege in FIS-Rennen

Einzelnachweise

  1. iq-power.at
  2. Wertung des Alpinen Skieuropacups 2011/2012
  3. skiweltcup.tv
  4. Worley im Damen-RTL von Lenzerheide voran