unbekannter Gast
vom 16.03.2018, aktuelle Version,

Liste der Naturdenkmäler im Bezirk Krems-Land

Die Liste der Naturdenkmäler im Bezirk Krems-Land enthält die Naturdenkmäler im Bezirk Krems-Land.

Naturdenkmäler

Foto   Name ID Standort Beschreibung

Fläche Datum
1
Datei hochladen
Erlenauwald am Attenreither Bach KR-086KR-086 Albrechtsberg an der Großen Krems
KG: Albrechtsberg; Attenreith
GrStNr: 1449; 1448; 1453; 1452; 1450; 1451; 1623/2 - 123/2; 126; 124; 128/1
Standort
23.04.1990
1
Datei hochladen
Umgebungsgebiet der Ferdinandswarte KR-107KR-107 Bergern im Dunkelsteinerwald
KG: Unterbergern
GrStNr: 306/3
Standort
08.08.2005
1 Datei hochladen Feuchtbiotop vor der Ferdinandswarte KR-089KR-089 Bergern im Dunkelsteinerwald
KG: Unterbergern
GrStNr: 361
Standort
13.01.1992
0BW Datei hochladen Eiche KR-059KR-059 Bergern im Dunkelsteinerwald
KG: Wolfenreith
GrStNr: 79
Standort
23.01.1981
1 Datei hochladen Felspartie KR-002KR-002 Dürnstein
KG: Dürnstein
GrStNr: 1455; 648/1; 649; 56; 1457; 1554/3; 1456; 1456/2; 1457; 1468; 1467; 643/1; 55; 653; 651/1; 651/2; 648/1; 90; 91; 88/2; 89; 87/1; 1456/1; 648/1; 649; 1450/2; 1552; 1467; 1468; 633; 648/2; 9091
Standort
Im Bild die Biratalwand, ein Teil der Felspartie um Dürnstein, die unter Naturschutz steht. Im Jahr 1909 wurde die Biratalwand als Steinbruch herangezogen, um im Vorfeld des Wachaubahnbaus Material zu gewinnen. Dabei wurde viel zu viel Dynamit verwendet, so dass der ganze Berg Risse bekam. Vermutlich wollte man eine beeindruckende Sprengung erzielen, weil Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand die Sprengung auslöste. Durch die Risse wurde der Berg instabil und es kam zu mehreren Felsstürzen. Unter anderem mussten deshalb kostspielige Sanierungsarbeiten um 2,2 Mio. Euro anfangs der 2010er Jahre durchgeführt werden.[1][2]
Anmerkung: Grundstücksgenau
08.02.1927
1
Datei hochladen
Trockenrasen Kellerberg KR-109KR-109 Dürnstein
KG: Dürnstein
GrStNr: 121/2; 648/2
Standort
27.11.2006
1 Datei hochladen Trockenrasengebiet im Bereich der Ried Höhereck KR-090KR-090 Dürnstein
KG: Dürnstein
GrStNr: 197; 199; 200; 203/1; 235/1; 236/1; 236/2
Standort
09.03.1992
1
Datei hochladen
Kastanienallee beidseits der Landesstraße 2192 KR-092KR-092 Grafenegg
KG: Kamp
GrStNr: 648
Standort
18.12.1992
1 Datei hochladen Mammutbaum KR-053KR-053 Furth bei Göttweig
KG: Göttweig
GrStNr: 4
Standort
30.06.1980
1
Datei hochladen
Hohlweg Zellergraben in Furth KR-104KR-104 Furth bei Göttweig
KG: Furth
GrStNr: 876/1; 877/2
Standort
02.04.2001
1
Datei hochladen
1 Linde KR-022KR-022 Gföhl
KG: Gföhl
GrStNr: 1308/1
Standort
06.02.1957
1
Datei hochladen
2 Winterlinden KR-077KR-077 Gföhl
KG: Hohenstein
GrStNr: 482/4
Standort
06.09.1983
1
Datei hochladen
Sommerlinden KR-076KR-076 Gföhl
KG: Moritzreith
GrStNr: 1217; 1227
Standort
27.07.1983
1
Datei hochladen
Eschenallee KR-085KR-085 Gföhl
KG: Rastbach
GrStNr: 90; 351/2
Standort
22.08.1989
1
Datei hochladen
Winterlinde KR-074KR-074 Gföhl
KG: Rastbach
GrStNr: 3/1
Standort
01.12.1982
1
Datei hochladen
Feuchtbiotop KR-095KR-095 Gföhl
KG: Seeb
GrStNr: 730/1
Standort
01.04.1994
1 Datei hochladen Amphibienbiotop KR-096KR-096 Jaidhof
KG: Eisenbergeramt
GrStNr: 938/2; 822
Standort
15.07.1997
1
Datei hochladen
1 Winterlinde KR-004KR-004 Jaidhof
KG: Jaidhof
GrStNr: 114/1
Standort

Anmerkung: Grundstücksgenau
14.05.1937
0BW Datei hochladen Bäume KR-055KR-055 Krumau am Kamp
KG: Idolsberg
GrStNr: 18
Standort
01.07.1980
1
Datei hochladen
Winterlinde KR-046KR-046 Krumau am Kamp
KG: Tiefenbach
GrStNr: 1675/2
Standort
04.10.1977
1
Datei hochladen
Edelkastanie KR-108KR-108 Langenlois
KG: Haindorf
GrStNr: 1126
Standort
07.04.2006
0BW Datei hochladen Seewiese KR-084KR-084 Langenlois
KG: Mittelberg
GrStNr: 1539
Standort
18.07.1989
1
Datei hochladen
Winterlinde KR-035KR-035 Lengenfeld
KG: Lengenfeld
GrStNr: 233
Standort
17.11.1972
1
Datei hochladen
4 Rosskastanien KR-028KR-028 Lichtenau im Waldviertel
KG: Brunn am Walde
GrStNr: 844/2
Standort
10.11.1981
1
Datei hochladen
40 Bäume im Schlosspark von Lichtenau KR-056KR-056 Lichtenau im Waldviertel
KG: Lichtenau
GrStNr: 41
Standort
13.11.1980
1
Datei hochladen
Gneisfelsblöcke „Heidnische Opferstätte“ KR-020KR-020 Lichtenau im Waldviertel
KG: Loiwein
GrStNr: 31/1
Standort
11.01.1957
0BW Datei hochladen Sommerlinde KR-052KR-052 Lichtenau im Waldviertel
KG: Wietzen
GrStNr: 243/1
Standort
08.07.1980
0BW Datei hochladen Iriswiese KR-078KR-078 Maria Laach am Jauerling
KG: Wiesmannsreith
GrStNr: 173/1; 175/1
Standort
18.08.1982
1 Datei hochladen 2 Winterlinden KR-099KR-099 Maria Laach am Jauerling
KG: Zeissing
GrStNr: 25
Standort
12.11.1998
1
Datei hochladen
Platane KR-049KR-049 Mautern an der Donau
KG: Mautern
GrStNr: 1/1
Standort
29.01.1980
1
Datei hochladen
Esche KR-079KR-079 Mühldorf
KG: Mühldorf
GrStNr: 131/1
Standort
07.11.1984
1 Datei hochladen Feuchtbiotop in der KG Höbenbach KR-093KR-093 Paudorf
KG: Höbenbach
GrStNr: 1525
Standort
01.06.1993
0BW Datei hochladen Pflanzen auf dem Grundstück Nr. 804 KR-088KR-088 Paudorf
KG: Tiefenfucha
GrStNr: 804
Standort
21.12.1989
1 Datei hochladen Naturhöhle „Konglomerathöhle“ KR-069KR-069 Rohrendorf bei Krems
KG: Oberrohrendorf
GrStNr: 1152/2 (alt); 1193 (neu)
Standort
Die Konglomerathöhle (Kataster-Nr. 6854/54) ist mit einer Länge von 218 Metern die längst bekannte Konglomerathöhle Österreichs (Stand 1985). Sie befindet sich im Hollenburg-Karlstettner Konglomerat des Saubühels.[3] 08.02.1982
1 Datei hochladen Naturhöhle „Steinwandlloch“ KR-071KR-071 Rohrendorf bei Krems
KG: Oberrohrendorf
GrStNr: 1148; 1152/4
Standort
Das Steinwandlloch (Kataster-Nr. 6854/57) erreicht eine Länge von knapp 10 m im Hollenburg-Karlstettner Konglomerat.[4] 08.02.1982
1 Datei hochladen Naturhöhle „Steinwandlschluf“ KR-070KR-070 Rohrendorf bei Krems
KG: Oberrohrendorf
GrStNr: 1126/2; 1125/2 (alt); 1193 (neu)
Standort
Der Steinwandlschluf (Kataster-Nr. 6854/58) erreicht eine Länge von 14 m im Hollenburg-Karlstettner Konglomerat. Er besteht aus einem niederen 6 × 3 m großen Raum, der als Unterstand dient, und einer schlufartigen Fortsetzung.[4] 08.02.1982
0BW Datei hochladen Roteichengruppe KR-050KR-050 Rossatz-Arnsdorf
KG: Rossatz
GrStNr: 1515/1
Standort

Anmerkung: Grundstücksgenau
01.07.1980
1
Datei hochladen
3 Felsgruppen mit Strandauskolkungen der urzeitlichen Donau KR-060KR-060 Rossatz-Arnsdorf
KG: Rührsdorf
GrStNr: 291/1; 227/3
Standort
22.01.1981
0BW Datei hochladen Evangelisteine KR-066KR-066 Rossatz-Arnsdorf
KG: Rührsdorf
GrStNr: 219
Standort
12.11.1981
0BW Datei hochladen Hangwiese St. Johann KR-105KR-105 Rossatz-Arnsdorf
KG: Oberarnsdorf
GrStNr: 365/1; 365/2
Standort
04.10.2005
0BW Datei hochladen Trockenrasen Trauntal KR-110KR-110 Rossatz-Arnsdorf
KG: Oberarnsdorf
GrStNr: 569
Standort
13.01.2010
0BW Datei hochladen Trockenrasenböschung Rossatz-Kreuzberg KR-106KR-106 Rossatz-Arnsdorf
KG: Rossatz
GrStNr: 462
Standort
05.10.2005
1 Datei hochladen 1 Eiche (Silberne Eiche) KR-010KR-010 Schönberg am Kamp
KG: Freischling
GrStNr: 988
Standort
Hauptartikel: Silberne Eiche
f1
01.12.1926
1 Datei hochladen Lindengruppe „Dreikreuzbäume“ KR-043KR-043 Schönberg am Kamp
KG: Freischling
GrStNr: 1243
Standort
08.07.1977
1 Datei hochladen Irblingfelsen mit Uhuhorst KR-008KR-008 Schönberg am Kamp
KG: Stiefern
GrStNr: 449/1
Standort
25.03.1937
0BW Datei hochladen Halbtrockenrasen „Im Sommerl“ KR-091KR-091 Spitz
KG: Schwallenbach
GrStNr: 302; 303; 304; 305/1; 305/2; 314/2
Standort
22.07.1992
1
Datei hochladen
1 Kastanienbaum KR-065KR-065 Spitz
KG: Spitz
GrStNr: 2181
Standort
11.11.1981
1
Datei hochladen
Elsbeerbaum KR-072KR-072 Spitz
KG: Spitz
GrStNr: 1838
Standort
18.01.1983
0BW Datei hochladen Pflanzenstandort Setzberg in der KG Spitz KR-087KR-087 Spitz
KG: Spitz
GrStNr: 830; 831/1; 832; 823/2; 829; 824; 823/1; 812/1; 812/2; 827; 775
Standort
09.10.1990
0BW Datei hochladen Quellflur des Ritzlingbaches KR-101KR-101 Spitz
KG: Spitz
GrStNr: 1276; 1277; 1279; 1284
Standort
21.09.1999
1
Datei hochladen
Teufelsmauer KR-012KR-012 Spitz
KG: Spitz
GrStNr: 432
Standort
Hauptartikel: Teufelsmauer (Wachau)
f1
08.08.1929
0BW Datei hochladen Trockenrasen-Komplex Vogelsang – Erweiterung KR-103KR-103 Spitz
KG: Spitz
GrStNr: 882; 904/1; 904/2; 930; 931; 932; 933; 901; 929/1; 929/2; 934; 891; 892
Standort
03.11.1999
1
Datei hochladen
Trockenrasen/Felstrockenrasen unterhalb der Ruine Hinterhaus KR-102KR-102 Spitz
KG: Spitz
GrStNr: 496/1
Standort
21.09.1999
1
Datei hochladen
Felsgebilde (Schwedentisch) KR-038KR-038 Straß im Straßertale
KG: Straß
GrStNr: 3114; 3248
Standort
06.11.1973
0BW Datei hochladen Rosskastanie KR-073KR-073 Straß im Straßertale
KG: Wiedendorf
GrStNr: 98
Standort
11.02.1983
1
Datei hochladen
Baumgruppen KR-083KR-083 Droß
KG: Droß
GrStNr: 238; 240/2
Standort
16.06.1986
1
Datei hochladen
Eschen KR-082KR-082 Droß
KG: Droß
GrStNr: 808; 809
Standort
14.10.1986
1
Datei hochladen
Sommerlinde KR-034KR-034 Droß
KG: Droß
GrStNr: 897/1
Standort
19.09.1966
1
Datei hochladen
Trockenrasen St. Michael-West KR-098KR-098 Weißenkirchen in der Wachau
KG: St. Michael
GrStNr: 142/30; 142/31; 373; 142; 142/24; 142/25; 142/2; 142/27; 124/28; 147; 142/3; 142/4; 144; 145; 146
Standort
29.05.1998
0BW Datei hochladen "St. Michael-Nord" Halbtrockenrasen KR-097KR-097 Weißenkirchen in der Wachau
KG: St. Michael
GrStNr: 142/11; 91; 92; 93; 94; 80; 84; 85; 127; 128; 132; 79; 142/18
Standort
17.03.1998

Ehemalige Naturdenkmäler

Foto   Name ID Standort Beschreibung

Fläche Datum
1
Datei hochladen
Sommerlinde KR-036KR-036 Krumau am Kamp
KG: Eisenberg
GrStNr: 9; 53
Standort
Die seit 1973 geschützte Sommerlinde (Tilia platyphyllos) bei der Ortskapelle von Eisenberg wurde offenbar im Frühjahr 2016 gefällt. 24.07.1973
1 Datei hochladen Sommerlinde KR-044KR-044 Lichtenau im Waldviertel
KG: Lichtenau
GrStNr: 759/2
Standort
Die seit 1977 geschützte Sommerlinde (Tilia platyphyllos) am östlichen Ortsende von Lichtenau wurde im Frühjahr 2016 gefällt.
Anmerkung: Auskunft: Gemeindeamt Lichtenau
25.08.1977
1
Datei hochladen
Winterlinde KR-094KR-094 Lichtenau im Waldviertel
KG: Lichtenau
GrStNr: 36
Standort
Die Winterlinde (Tilia cordata) neben der Pfarrkirche von Lichtenau wurde 1993 zum Naturdenkmal erklärt und musste im Frühjahr 2015 gefällt werden. 12.11.1993
0 Datei hochladen 3 Sommerlinden KR-031KR-031 Lichtenau im Waldviertel
KG: Lichtenau
GrStNr: 748/1
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
03.05.1983
1 Datei hochladen Lärchenallee KR-033KR-033 Rastenfeld
KG: Zierings
GrStNr: 798
Standort
29.01.1964
1 Datei hochladen Winterlinde KR-048KR-048 Schönberg am Kamp
KG: Stiefern
GrStNr: 3438
Standort
16.03.1978
1 Datei hochladen 2 Sommerlinden KR-064KR-064 Spitz
KG: Spitz
GrStNr: .217/1
Standort
10.11.1981
1 Datei hochladen Baumallee KR-068KR-068 Spitz
KG: Spitz
GrStNr: 2210/7
Standort
27.01.1982
1
Datei hochladen
Wildkirsche KR-100KR-100 Rastenfeld
KG: Mottingeramt
GrStNr: 299
Standort
Der Wildkirschbaum (Prunus avium) bei Mottingeramt wurde 1999 zum Naturdenkmal erklärt. Zum Zeitpunkt der Unterschutzstellung betrug der Stammdurchmesser 110 cm, die Höhe etwa 15 m und das Alter wurde auf 80 – 100 Jahre geschätzt. Der Baum wurde im Frühjahr 2015 gefällt. 14.04.1999

Literatur

  • Land Niederösterreich, Abteilung Naturschutz (Hrsg.): Liste der Naturdenkmale in Niederösterreich. (Bescheide und Bilder [abgerufen am 6. Mai 2016]).
  Commons: Natural monuments in Bezirk Krems-Land  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Kurier: Sprengung in Dürnstein; abgerufen am 24. März 2014
  2. Mein Bezirk: Biratalwand nach Sprengung nicht stabil; abgerufen am 24. März 2014
  3. Helga und Wilhelm Hartmann: Die Höhlen Niederösterreichs. In: Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich (Hrsg.): Wissenschaftliche Beihefte zur Zeitschrift „Die Höhle“. Band 3. Wien 1985, S. 363364.
  4. 1 2 Helga und Wilhelm Hartmann: Die Höhlen Niederösterreichs. In: Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich (Hrsg.): Wissenschaftliche Beihefte zur Zeitschrift „Die Höhle“. Band 3. Wien 1985, S. 365.