unbekannter Gast
vom 06.11.2017, aktuelle Version,

Liste der Pfarren im Dekanat Kirchschlag

Das Dekanat Kirchschlag ist ein Dekanat im Vikariat Unter dem Wienerwald der römisch-katholischen Erzdiözese Wien.

Pfarren mit Kirchengebäuden und Kapellen

Pfarre Seelsorgeraum Ink. Seit Patrozinium Kirchengebäude und Kapellen
Bad Schönau Bucklige Welt Süd um 1314 Hl. Peter und Paul Pfarrkirche Bad Schönau
Kirche Maria, Heil der Kranken
Gschaidt Bucklige Welt Süd 1784 Hl. Magdalena Pfarrkirche Gschaidt
Kapelle Hl.  Josef in Götzendorf, Kapelle Hl.  Florian in Grametschlag
Hochneukirchen Bucklige Welt Süd vor 1394 Hl. Bartholomäus Pfarrkirche Hochneukirchen
Filialkirche Maltern
Hochwolkersdorf vor 1203 Hl. Laurentius Pfarrkirche Hochwolkersdorf
Hollenthon Bucklige Welt Süd Reichersberg (CanReg) vor 1350, neu 1783 Mariä Himmelfahrt Pfarrkirche Hollenthon
Kapelle in Gleichenbach, Kapelle in Spratzeck, Kapelle in Stickelberg
Kirchschlag in der Buckligen Welt Bucklige Welt Süd um 1280 Hl. Johannes der Täufer Pfarrkirche Kirchschlag in der Buckligen Welt
Filialkirche Ungerbach, Filialkirche Lembach, Filialkirche Stang, Aigen Franzler-Kapelle, Privatkapelle, Kapelle im Senioren- und Pflegehaus Kirchschlag der Caritas
Krumbach Bucklige Welt Süd vor 1255 Hl. Stephan Erzmärtyrer Pfarrkirche Krumbach (Niederösterreich)
Kirche Hl. Erasmus, Kapelle im Heimatmuseum Krumbach, Kapelle im Schloss Krumbach
Lichtenegg Bucklige Welt Süd um 1250 Hl. Jakob der Ältere Pfarrkirche Lichtenegg
Wallfahrtskirche Kaltenberg, Filialkirche Ransdorf, Filialkirche Thal, Kapelle in Kienegg
Schwarzenbach um 1407 Hl. Bartholomäus Pfarrkirche Schwarzenbach (Niederösterreich)
Wiesmath Bucklige Welt Süd vor 1350 Hl. Peter und Paul Pfarrkirche Wiesmath
Kirche Hl.  Anna
Zöbern Bucklige Welt Süd vor 1362 Hl. Georg Pfarrkirche Zöbern

Dekanat Kirchschlag

Das Dekanat umfasst elf Pfarren.

Diözesaner Entwicklungsprozess

Am 29. November 2015 wurden für alle Pfarren der Erzdiözese Wien Entwicklungsräume definiert. Die Pfarren sollen in den Entwicklungsräumen stärker zusammenarbeiten, Pfarrverbände oder Seelsorgeräume bilden. Am Ende des Prozesses sollen aus den Entwicklungsräumen neue Pfarren entstehen. Das Dekanat Kirschlag bildet einen Entwicklungsraum mit zwei Subeinheiten:[1]

  • Subeinheit 1: Gschaidt, Hochneukirchen, Hollenthon, Kirchschlag in der Buckligen Welt, Krumbach, Lichtenegg, Wiesmath und Zöbern
  • Subeinheit 2: Hochwolkersdorf und Schwarzenbach

Die Pfarren Hochwolkersdorf und Schwarzenbach, vorher Dekanat Lanzenkirchen, wurden am 1. September 2016 Teil des Dekanats Kirchschlag.

Dechanten
  • Otto Piplics ist Dechant und Pfarrer von Kirchschlag in der Buckligen Welt.

Einzelnachweise

  1. Diözesanblatt der Erzdiözese Wien Sondernummer November 2015