unbekannter Gast
vom 30.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Fohnsdorf

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Fohnsdorf enthält die 13 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Fohnsdorf im steirischen Bezirk Murtal.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung

Datei hochladen
Ortskapelle Aichdorf
ObjektID: 90848

Standort
KG: Aichdorf
Hauptartikel: Ortskapelle Aichdorf
f1

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Rupert und Friedhof
ObjektID: 56599
Grabenstraße
Standort
KG: Fohnsdorf
Die wohl älteste Kirche der Gegend wurde 1147 urkundlich genannt. Die Langhauswände und das Turmchorquadrat sind romanisch. Das Langhaus wurde gotisch überwölbt und östlich des Chorquadrats steht ein gotischer Chor und nördlich die gotische Sakristei.
Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 90815
Grabenstraße 2
Standort
KG: Fohnsdorf
Hauptartikel: Pfarrhof Fohnsdorf
f1

Datei hochladen
Gemeindeamt
ObjektID: 90830
Hauptplatz 3
Standort
KG: Fohnsdorf
Hauptartikel: Gemeindeamt Fohnsdorf
f1
Datei hochladen Sogen. Pernthalerhof
ObjektID: 35969
Hauptplatz 6
Standort
KG: Fohnsdorf
Der Pernthalerhof dominiert den Hauptplatz. Er wurde im 17. Jahrhundert errichtet, 1844 erweitert (Jahreszahl an der Oberlichte der Eingangstüre) und um 1910 mit einer secessionistischen Putz- und Ziergliederung neu fassadiert. Im ersten Stock ein bemerkenswerter Kamin von 1844.[2]

Datei hochladen
Kohlebergwerk Wodzicki
ObjektID: 35970
Schacht 10
Standort
KG: Fohnsdorf
Der Braunkohlebergbau in Fohnsdorf wurde 1978 eingestellt. Das Fördergerüst über dem ehemaligen Wodzicki-Schacht wurde 1887 errichtet und 1925 vergrößert. Außerdem ist noch ein Teil der Maschinenhalle mit einer der größten Fördermaschinen Europas, einer 1923 erbauten Zwillings-Tandem-Dampfmaschine, erhalten.[2]
Datei hochladen Altersheim
ObjektID: 116423
Winterbachgasse 8
Standort
KG: Fohnsdorf

Datei hochladen
Burgruine
ObjektID: 90813

Standort
KG: Fohnsdorf
Die Burg stand auf einem steil abfallenden Ausläufer des Frohndorfer Berges. Es bestehen noch Mauerreste des Bergfrieds und des Palas.

Datei hochladen
Flur-/Wegkapelle, Gabelhofenkreuz
ObjektID: 90826
Bundesstraße, Hetzendorf
Standort
KG: Hetzendorf
Das Gabelhofenkreuz (auch Gabelkhofenkreuz) wurde im 18. Jahrhundert erbaut, innen eine barocke Pietà.[3]
BW Datei hochladen Friedhof israelitisch
ObjektID: 115087
bei Bundesstraße, Hetzendorf 9, 9a
Standort
KG: Hetzendorf

Anmerkung: bitte Koordinaten prüfen

Datei hochladen
Hotel Schloss Gabelhofen
ObjektID: 36259
Schloßgasse 54
Standort
KG: Hetzendorf
Hauptartikel: Schloss Gabelhofen
f1
BW Datei hochladen Hauptgebäude der römischen Villa Dammgartl
ObjektID: 130406

seit 2014


Standort
KG: Rattenberg

Anmerkung: Koordinaten grundstücksgenau (am Treffpunkt aller drei Grundstücke)
Datei hochladen Kath. Filialkirche hl. Georg
ObjektID: 57593

Standort
KG: Sillweg

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Literatur

  • Kurt Woisentschläger, Peter Krenn: Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio-Handbuch Steiermark: (ohne Graz). Hrsg.: Bundesdenkmalamt. Anton Schroll & Co, Wien 1982, ISBN 3-7031-0532-1, S. 104105, 127128.
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Fohnsdorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Steiermark – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 13. Juni 2017.
  2. 1 2 Kurt Woisentschläger, Peter Krenn: Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio-Handbuch Steiermark: (ohne Graz). Hrsg.: Bundesdenkmalamt. Anton Schroll & Co, Wien 1982, ISBN 3-7031-0532-1, S. 105.
  3. Kurt Woisentschläger, Peter Krenn: Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio-Handbuch Steiermark: (ohne Graz). Hrsg.: Bundesdenkmalamt. Anton Schroll & Co, Wien 1982, ISBN 3-7031-0532-1, S. 128.
  4. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.