unbekannter Gast
vom 25.08.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Hittisau

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Hittisau enthält die 15 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Vorarlberger Gemeinde Hittisau im Bregenzerwald.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung

Datei hochladen
Sägewerk
ObjektID: 19787
bei Ließenbach 119
Standort
KG: Bolgenach
Das Wohnhaus des Sägewerks wurde in Blockbauweise errichtet.

Datei hochladen
Kapelle hl. Michael
ObjektID: 19791
Reute
Standort
KG: Bolgenach
Michaelskapelle im Weiler Reute. Blendarkaden im Langhaus, polygonaler kreuzgewölbter Chor sowie Dachreiter mit Spitzhelm aus dem 17. Jahrhundert; im 19. Jahrhundert mit einer hölzernen Vorhalle erweitert; Hochaltar aus 1660 mit Statue des hl. Michael.

Datei hochladen
Straßenbrücke, Kommabrücke
ObjektID: 18707

Standort
KG: Bolgenach
Die gedeckte Holzbrücke verbindet die Katastralgemeinden Bolgenach und Hittisau über die Bolgenach. Sie wurde vermutlich bereits um 1700 erbaut.

Datei hochladen
Straßenbrücke, Engelbrücke (Auenbrücke)
ObjektID: 19790

Standort
KG: Bolgenach

Datei hochladen
Straßenbrücke, Kommabrücke
ObjektID: 19792

Standort
KG: Hittisau
Die gedeckte Holzbrücke verbindet die Katastralgemeinden Bolgenach und Hittisau über die Bolgenach. Sie wurde vermutlich bereits um 1700 erbaut.

Datei hochladen
Bauernhof (Anlage)
ObjektID: 19780
Großenbündt 147
Standort
KG: Hittisau

Datei hochladen
Bauernhof (Anlage)
ObjektID: 19779
Helmisau 117
Standort
KG: Hittisau
Datei hochladen Brunnen
ObjektID: 19771
Kirchplatz
Standort
KG: Hittisau
Datei hochladen Mesnerhaus, Kaplanhaus
ObjektID: 17826
Platz 195
Standort
KG: Hittisau
Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 17934
Platz 248
Standort
KG: Hittisau
Der alte Pfarrhof ist ein zweigeschoßiger Blockbau mit Schindelpanzer und Vollwalmdach.
Datei hochladen Bauernhof (Anlage), Bergmann-Haus
ObjektID: 19782
Rain 178
Standort
KG: Hittisau
Das Geburtshaus des Historikers und Numismatikers Josef von Bergmann ist ein Einhof mit Schindelpanzer und traufseitigem Schopf.

Datei hochladen
Kapelle Mariä Himmelfahrt
ObjektID: 17933

seit 2017

Sippersegg
Standort
KG: Hittisau
Die runde Kapelle mit Vorhalle und offenem Dachstuhl wurde im Jahr 1953 erbaut.

Datei hochladen
Bauernhof (Anlage), Eisenwaren Hagspiel
ObjektID: 17932
Windern 24
Standort
KG: Hittisau

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Drei Könige
ObjektID: 19772

Standort
KG: Hittisau
1843 bis 1845 erbaute Saalkirche im klassizistischen Stil mit historischer Orgel (1868) von Alois Schönach und großes Deckengemälde (Jüngstes Gericht) von Waldemar Kolmsperger dem Jüngeren.

Datei hochladen
Straßenbrücke, Liessenbachbrücke (Branderauerbrücke)
ObjektID: 19773

Standort
KG: Hittisau
Die gedeckte Holzbrücke mit verstärktem Hängesprengwerk wurde im Jahr 1855 erbaut.

Ehemalige Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Kriegerdenkmal
ObjektID: 19770

bis 2014[2]

Kirchplatz
Standort
KG: Hittisau

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Hittisau  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Vorarlberg – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 8. Juni 2017.
  2. Vorarlberg – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz.. Archiviert vom Original im Mai 2016. Bundesdenkmalamt, Stand: 27. Juni 2014 (PDF).
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
  1. lt. Vogis, GstNr. 1544/3 lt. BDA nicht nachvollziehbar.
  2. lt. Vogis, GstNr. 3169/1 lt. BDA nicht nachvollziehbar.