unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Lochau

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Lochau enthält die 14 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Lochau im Vorarlberger Bezirk Bregenz.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung

Datei hochladen
Neue Schanze, Torbau und Keller im Osten
ObjektID: 1537
Bregenzer Straße 55
Standort
KG: Lochau
Datei hochladen Kleindenkmal Langer Stein
ObjektID: 1536
Bundesstraße
Standort
KG: Lochau
Obelisk im spitzen Winkel der Einmündung der Landstraße (Landesstraße L1) in die Lindauer bzw. Bregenzer Straße (Bundesstraße 190)

Datei hochladen
Ansitz, Schloss Hofen
ObjektID: 1531
Hofer Straße 26
Standort
KG: Lochau
1584/1585 errichteter Renaissance-Ansitz der Grafen von Raitenau. Geburtsort von Wolf Dietrich von Raitenau (Erzbischof von Salzburg). Nach Nutzung als Reservehospital, Erholungsheim und Privatbesitz heute Landesbildungszentrum.

Datei hochladen
Gasthaus zum Adler bzw. Gasthaus Reiner, ehemaliges Landgericht
ObjektID: 1518
Hofriedenstraße 1
Standort
KG: Lochau
Freistehendes zweigeschoßiges Gebäude aus dem Jahre 1786 mit Kellersockel und Mansarddach, 5 auf 6 Achsen und Eckpilaster. Im Inneren barocker schmiedeeiserner Ausleger und Stuckdecke. Nutzung bis 1609 als Landgericht, später als Gasthof Adler bzw. ab 1860 Reiner.

Datei hochladen
Villa Gravenreuth
ObjektID: 1519
Klausberg 3
Standort
KG: Lochau
1869/1870 errichtete Max Graf von Gravenreuth, der Besitzer der vorgelagerten Burg Klausturm die Villa Gravenreuth mit einer Hauskapelle.

Datei hochladen
Klausturm
ObjektID: 1520
Klausberg 4
Standort
KG: Lochau
Efeuumrankte, zinnenbekrönte, zweistöckige ehemalige Burg, Turm mit Durchfahrt, Park mit wertvollem, altem Baumbestand. Ehemals Teil der Verteidigungsanlagen der Stadt mit historischer Bedeutung während des Dreißigjährigen Krieges, als sich hier Thomas Rhomberg (Vorfahre der bekannten Vorarlberger Familie), an den ein Gedenkstein, der „Rhombergstein“ erinnert, bei der Verteidigung von Bregenz besonders auszeichnete. Burg und Villa sind seit 1928 im Besitz der Familie Sannwald.

Datei hochladen
Gasthaus, Weinstube Messmer
ObjektID: 1539
Landstraße 3
Standort
KG: Lochau

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Franz Xaver
ObjektID: 1517
Landstraße 13
Standort
KG: Lochau

Datei hochladen
Museum/Ausstellungsbau, Schule, Altes Schulhüsle
ObjektID: 1533
Landstraße 25
Standort
KG: Lochau
Das Alte Schulhüsle ist das älteste Schulhaus, es wurde bereits in theresianischer Zeit 1775 erbaut. Bis 1900 befand sich darin die Lochauer Schule. 1993–1995 saniert. Heute Museum Ortsgeschichtliche Sammlung Lochau und kulturelle Veranstaltungsstätte.
Datei hochladen Volksschule
ObjektID: 1534
Landstraße 27
Standort
KG: Lochau

Datei hochladen
Rhombergkaserne, ehem. Kaiserstrandhotel
ObjektID: 1538
Lindauer Straße 7
Standort
KG: Lochau
Die ehemalige Rhombergkaserne beherbergt heute wieder ein Seehotel am Kaiserstrand.

Datei hochladen
Bauernhof (Anlage)
ObjektID: 1521
Spehler 10
Standort
KG: Lochau
1998 renovierter alter Bauernhof
Datei hochladen Ansitz Wellenstein
ObjektID: 1522
Wellenstein 1
Standort
KG: Lochau
Um 1555 für den Bregenzer Patrizier Ulrich Reutin (ab 1559 von Wellenstein) erbaut. Bis 1791 Eigentum verschiedener Bregenzer Patrizier; danach in bäuerlichem und bürgerlichem Besitz. Zweigeschoßiger Rechteckbau unter Satteldach mit einem aus der Nordostecke ausspringenden dreigeschoßigen quadratischem Turm mit welscher Haube.

Datei hochladen
Burgruine Alt-Hofen
ObjektID: 1523
Althofenweg
Standort
KG: Lochau
Vermutlich identisch mit der verschollenen Burg Alt-Lochen. Im Jahre 1186 Stammsitz der „Ritter von Lochen“. Ab 1400 durch Verschwägerung im Besitz der „Edlen Herren von Raitenau“. 1452 gemeinsam mit der benachbarten Ruggburg von den Aufgeboten der schwäbischen Städte gegen Hans von Rechberg zerstört.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Lochau  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Vorarlberg – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 8. Juni 2017.
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.