unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Reisenberg

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Reisenberg enthält die 8 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Reisenberg im niederösterreichischen Bezirk Baden.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Nepomukkapelle, Schuchkapelle
ObjektID: 78802
bei Bäckergasse 1
Standort
KG: Reisenberg
Datei hochladen Figurenbildstock hl. Florian
ObjektID: 78804
bei Florianigasse 21
Standort
KG: Reisenberg
Statue von 1886, 1978/79 ergänzt und auf neuem Pfeiler hier aufgestellt.
Datei hochladen Hausberg Goldberg
ObjektID: 45003
Goldberg
Standort
KG: Reisenberg

Datei hochladen
Kriegerdenkmal
ObjektID: 78801
Heldenplatz
Standort
KG: Reisenberg
1925/26 errichtet. Statue eines knienden Soldaten, Gedenktafeln.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Pankratius, Wehrmauer und Friedhof
ObjektID: 55490
Kirchengasse
Standort
KG: Reisenberg
Im Kern romanisch-gotische ehemalige Wehrkirche mit vorgestelltem Westturm, heute durch Barockisierung von 1703 geprägt. Außen an der Kirche etliche Grabdenkmäler, im Inneren großer barocker Hochaltar. Im Jahr 2016 erhielt die Kirche drei neue Glocken in den Tonlagen cis 2, h 1, gis 1.[2]

Datei hochladen
Mariensäule
ObjektID: 78806
bei Reisenberger Straße 1
Standort
KG: Reisenberg
Barocke Marienstatue auf Pfeiler, 1925 hier aufgestellt.

Datei hochladen
Dreifaltigkeitssäule
ObjektID: 78744

Standort
KG: Reisenberg
Gnadenstuhlgruppe auf toskanischer Säule von 1819.
Datei hochladen Weinbergkapelle, Plesslkapelle, Kapelle zum Roten Kreuz
ObjektID: 78797

Standort
KG: Reisenberg
Barocker Schweifgiebelbau aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts nördlich außerhalb des Ortes.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Reisenberg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 9. Juni 2017.
  2. Kirchenglocken-Weihe in Reisenberg in der NÖN vom 12. Juli 2016 abgerufen am 17. Juli 2016
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.