unbekannter Gast
vom 16.12.2018, aktuelle Version,

Luca Meisl

Luca Meisl
Luca Meisl (2017)
Personalia
Name Luca Emanuel Meisl
Geburtstag 4. März 1999
Geburtsort Salzburg, Österreich
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
2006–2009 SV Kuchl
2009–2016 FC Red Bull Salzburg
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016–2018 FC Liefering 35 (1)
2017– FC Red Bull Salzburg 1 (0)
2018–  SKN St. Pölten (Leihe) 16 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2014 Österreich U-15 3 (0)
2014–2015 Österreich U-16 11 (2)
2015–2016 Österreich U-17 13 (0)
2016–2017 Österreich U-18 6 (0)
2017–2018 Österreich U-19 7 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 16. Dezember 2018

2 Stand: 24. März 2018

Luca Emanuel Meisl (* 4. März 1999 in Salzburg) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere

Verein

Meisl begann seine Karriere beim SV Kuchl. 2009 wechselte er zum FC Red Bull Salzburg. Bei den Bullen spielte er unter anderem in der Akademie.

Im Sommer 2016 wurde er in das Farmteam FC Liefering hochgezogen. Sein Debüt in der zweiten Liga gab er am ersten Spieltag der Saison 2016/17 gegen den SV Horn, als er in der 78. Minute für Luan eingewechselt wurde.

Mit der U-19 der Salzburger konnte er 2017 die UEFA Youth League gewinnen.

Im September 2017 stand er gegen die SV Mattersburg erstmals im Kader des FC Red Bull Salzburg. Im selben Monat gab er schließlich sein Debüt für Red Bull Salzburg, als er im Cupspiel gegen den ASK-BSC Bruck/Leitha in der 72. Minute für Andreas Ulmer eingewechselt wurde. Im Mai 2018 debütierte er auch in der Bundesliga, als er am 36. Spieltag der Saison 2017/18 gegen den FK Austria Wien in der 81. Minute für Duje Ćaleta-Car eingewechselt wurde.

Zur Saison 2018/19 wurde er an den SKN St. Pölten verliehen.[1]

Nationalmannschaft

Meisl spielte 2014 erstmals für eine österreichische Jugendnationalauswahl. Im August 2015 debütierte er gegen Russland für die österreichische U-17-Auswahl. Im September 2016 kam er gegen Belgien zu seinem ersten Einsatz für die U-18-Mannschaft.

Zwischen August 2017 und März 2018 spielte er sieben Mal für die U-19-Auswahl. Im Oktober 2018 wurde er erstmals in den Kader der U-21-Mannschaft berufen.[2]

Persönliches

Sein Bruder Matteo (* 2000) ist ebenfalls Fußballspieler.[3]

Erfolge

  Commons: Luca Meisl  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Neuzugang Nummer Sieben stößt zum Rudel! skn-stpoelten.at, am 22. Juni 2018, abgerufen am 22. Juni 2018
  2. U21-Kader für EM-Quali-Finale steht oefb.at, am 2. Oktober 2018, abgerufen am 4. Oktober 2018
  3. Luca Meisl – Red Bull Salzburgs Musterschüler im S24-Talk salzburg24.at, am 16. Oktober 2017, abgerufen am 27. Juli 2018