Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 19.01.2020, aktuelle Version,

Madeleine Egle

Madeleine Egle
Nation Osterreich  Österreich
Geburtstag 21. August 1998 (21 Jahre)
Geburtsort Hall in Tirol, Österreich
Größe 184 cm
Gewicht 64 kg
Karriere
Disziplin Einsitzer
Trainer Rene Friedl, Thorsten Flath
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × 0 × 1 ×
 Olympische Winterspiele
Bronze 2018 Pyeongchang Teamstaffel
 Rennrodel-Europameisterschaften
Gold 2020 Lillehammer Team
letzte Änderung: 19. Jänner 2020

Madeleine Egle (* 21. August 1998 in Hall in Tirol) ist eine österreichische Rennrodlerin.

Leben

Egle begann 2007 mit dem Rodelsport und nimmt seit der Saison 2015/16 am Rennrodel-Weltcup teil. Sie gewann bei den Olympischen Jugend-Winterspielen 2016 in Lillehammer eine Bronzemedaille. Im Viessmann-Weltcup Nationencup Damen 2017/2018 erreichte sie den dritten Platz.

Ihren größten Erfolg feierte Madeleine Egle bei den Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang. Im Einsitzer erreichte sie den neunten Platz, während sie in der Team-Staffel mit David Gleirscher, Peter Penz und Georg Fischler den dritten Rang belegte und Bronze gewann.

Sie ist Heeressportlerin und startet für den SV Rinn in Tirol.[1]

Egle ist die Großnichte der Rennrodlerin Angelika Schafferer.

Einzelnachweise

  1. Einfach Vollgas! (sport.tirol [abgerufen am 14. Februar 2018]).
Commons: Madeleine Egle  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien