unbekannter Gast
vom 30.03.2018, aktuelle Version,

Madrisahütte

Madrisahütte
DAV-Selbstversorgerhütte Kategorie I
Madrisahütte
Lage Oberhalb von Gargellen im Valzifenztal am Fuß der Madrisa; Vorarlberg, Österreich; Talort: Gargellen
Gebirgsgruppe Rätikon
Regionen Montafon
Geographische Lage: 46° 57′ 4,6″ N,  54′ 39,3″ O
Höhenlage 1660 m ü. A.
Madrisahütte (Vorarlberg)
Madrisahütte
Besitzer DAV-Sektion Karlsruhe
Erbaut 1926
Bautyp Selbstversorgerhütte; Holz
Erschließung Straße von Vergalda
Übliche Öffnungszeiten Selbstversorgerhütte
Beherbergung 0 Betten, 20 Lager
Weblink Webseite der Sektion
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV

Die Madrisahütte ist eine unbewirtschaftete Schutzhütte der Sektion Karlsruhe des Deutschen Alpenvereins. Sie liegt im Valzifenztal am Fuß der Madrisa auf 1660 m ü. A. im Rätikon im Montafon in Vorarlberg. Die Hütte besitzt Strom und moderne Kochmöglichkeiten, ist aber ansonsten weitgehend im Originalzustand erhalten.

Zugang

Am kürzesten ist die Madrisahütte von hütteneigenen Parkplatz im Gargellener Ortsteil Vergalda zu erreichen. Von dort sind es etwa 30 Minuten bis zur Hütte – wahlweise auf einem AV-Steig oder einem asphaltierten Almweg.

Übergänge zu anderen Hütten

Tourenmöglichkeiten

  Commons: Madrisa Hütte  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Madrisahütte mit Madrisa