unbekannter Gast
vom 08.02.2016, aktuelle Version,

Margot Vuga

Margot Vuga (* 18. März 1970 in Innsbruck) ist eine österreichische Schauspielerin.

Leben

Mit 16 Jahren sammelte sie erste Erfahrungen am Landestheater und Kellertheater in Innsbruck. Zwei Jahre später ging nach Wien. Dort wirkte sie unter anderem im Theater Drachengasse im Zweipersonenstück „Savannah Bay“ von der französischen Schriftstellerin Marguerite Duras mit Hilde Krahl als Partnerin. Darauf folgte sie einer Einladung von Peter Stein nach Berlin, wo sie acht Jahre lebte, und mit Ernst Stötzner und Peter Zadek am Maxim Gorki Theater und Berliner Ensemble arbeitete. Ihre erste Filmrolle spielte sie mit 24 Jahren in der weiblichen Hauptrolle unter der Regie von Götz Spielmann in dem Streifen „Die Angst vor der Idylle“ an der Seite von Marcus Bluhm, welcher 1995 eine Teilnahme an den Filmfestspielen „Berlinale“ und „Diagonale“ erwirkte.

Weitere Engagements kamen an den Salzburger Festspiele mit Andrzej Wajda, am Volkstheater Wien mit Ruth Drexel, Hilde Sochor, Theater im Rabenhof Theater Wien, an den Ruhrfestspiele Recklinghausen, und am Theatro de Fenice in Venedig. Die Arbeit für und mit Kindern war ihr immer wichtig, so gastierte sie am Theater der Jugend in Wien, vor allem mit Regisseur Folke Braband, bei welchem sie am Alten Schauspielhaus Stuttgart in Tennessee Williams „Endstation Sehnsucht“ die Rolle der Blanche DuBois übernahm.

Margot Vuga lebt in Wien.

Theater (Auswahl)

  • Kultursommer Schloss Mühlbach
  • Altes Schauspielhaus Stuttgart
  • Beginn der Eigenproduktion „Sommernachtstraum“
  • Theater der Jugend
  • Festspiele Perchtoldsdorf
  • Stadttheater St. Pölten
  • Volkstheater Wien
  • Rabenhoftheater Wien
  • Maxim Gorki Theater Berlin
  • Berliner Ensemble
  • Salzburger Festspiele

Filmografie