unbekannter Gast
vom 26.11.2017, aktuelle Version,

Markus Bröll

Markus Bröll
Markus Bröll beim Weltcup 2012 in Oftringen
Zur Person
Geburtsdatum 15. Mai 1987 (30 Jahre)
Nation Osterreich  Österreich
Disziplin Radball
Zum Team
Aktuelles Team RC Höchst
Funktion Feldspieler
Wichtigste Erfolge

Weltmeister 2013, 2014, 2015, 2016
Österreichischer Meister 2007, 2014, 2016

Infobox zuletzt aktualisiert: 22. November 2017

Markus Bröll (* 15. Mai 1987) ist ein österreichischer Radballspieler vom RC Höchst und vierfacher Radball-Weltmeister (2013–2016).

Werdegang

Markus Bröll begann seine Karriere beim RV Dornbirn. Im Jahre 1999 gewann er zum ersten Mal die österreichische Meisterschaft der Schüler zusammen mit Mathias Burtscher. In den nächsten beiden Jahren verteidigten sie ihren Titel. Danach wechselten sie zu den Junioren und gewannen da noch eine Silber- und zwei Goldmedaillen. Außerdem gewannen sie die Junioren-Europameisterschaft 2004.

Ab dem Jahr 2005 spielte er in der 1. Liga zusammen mit Martin Lingg. Im Jahr 2007 gelang ihm sogar der Meistertitel in der Elite und die Silbermedaille an der Weltmeisterschaft. Seit der Saison 2009 spielt er mit seinem Bruder Thommy, mit dem er den U23-Europacup zweimal gewinnen konnte. 2010 wechselten die beiden zusammen zum RC Höchst.

Zu Beginn des Jahres 2013 wechselte er seinen Partner erneut und spielt seither zusammen mit dem jungen Weltmeister Patrick Schnetzer.[1] Im November 2017 startet er mit Patrick Schnetzer bei den Hallenradsport-Weltmeisterschaften 2017 in Dornbirn und die beiden wurde nach einem 3:4 im Finalspiel gegen Deutschland Vize-Weltmeister.[2]

Sportliche Erfolge

  • Weltmeisterschaft
  • Gesamtweltcup
  • Europacup/Europameisterschaft
  • Österreichische Meisterschaft
    • 1. Rang 2007, 2014, 2016
    • 2. Rang 2005, 2006, 2008, 2009, 2012, 2015
    • 3. Rang 2011, 2013
  • Österreichischer Cup
    • 1. Rang 2007, 2008, 2014, 2015
    • 2. Rang 2006, 2013, 2016
    • 3. Rang 2010, 2012
  • Europacup U23
    • 1. Rang 2008, 2009
    • 2. Rang 2006
  • Junioren Europameisterschaft
    • 1. Rang 2004
    • 3. Rang 2003

Einzelnachweise

  1. Radballweltmeister Patrick Schnetzer und Markus Bröll (15. November 2017)
  2. UCI – Zeitplan Hallenradsport-WM 2017