unbekannter Gast
vom 05.03.2017, aktuelle Version,

Markus Hutterstrasser

Markus Hutterstrasser
Spielerinformationen
Geburtstag 7. September 1973
Geburtsort Österreich
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1981–1990 ATSV Ober-Grafendorf
1990–1993 VSE St. Pölten 2 (0)
1993–1994 ASK Ybbs mind. 2 (1)
1995–1996 EPSV Gmünd mind. 1 (0)
1996–1999 SV Würmla 31 (5)
1999–2001 SV Langenrohr 28 (6)
2001–2002 SV Würmla 45 (9)
2003–2006 SV Zwentendorf
2006–2010 ATSV Ober-Grafendorf
2010 1. SV Maria Anzbach
2011 Kremser SC
2013–2014 USC Markersdorf
Stationen als Trainer
Jahre Station
2010 1. SV Maria Anzbach (Spielertrainer)
2016 SV Würmla (Interimstrainer)
2016– SV Würmla (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Markus Hutterstrasser (* 7. September 1973[1][2]) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers und jetziger Trainer. Hutterstrasser war eine Saison mit dem VSE St. Pölten in der Bundesliga vertreten. Markus Hutterstrasser ist derzeit Co-Trainer beim SV Würmla.

Karriere

Spieler

Markus Hutterstrasser begann seine Karriere beim ATSV Ober-Grafendorf. Mit 16 Jahren wechselte Hutterstrasser in die Fußballakademie von St. Pölten, wo er nach zwei Jahren in den Bundesligakader des VSE St. Pölten wechselte. Dort kam er zu zwei Einsätzen, sein erstes Match war gegen den Wiener Sportclub, wo er in der 55. Minute Michael Flajs ersetzte. Sein letztes Spiel in der Bundesliga war gegen SV Salzburg, dort wurde er in der Schlussphase für Gerhard Zauner eingewechselt wurde.

Dann wechselte Hutterstrasser zum ASK Ybbs in die Regionalliga Ost. In seiner ersten Saison außerhalb von St. Pölten konnte er sich nicht durchsetzen und kam nur auf zwei Spiele mit einem erzielten Tor. In den Folgesaisonen wechselte er zu den Ligakonkurrenten EPSV Gmünd und SV Würmla, wo er sich anfangs aber auch nicht durchsetzten konnte. Doch in der zweiten Saison mit Würmla konnte er in jedem Match der Saison spielen und erzielte auch fünf Tore. Nichtsdestotrotz wechselte er mit Saisonanfang 1999 zum niederösterreichischen Landesligisten SV Langenrohr. Dort kam er in zwei Saisonen zu 28 Einsätzen mit sechs Toren. Danach wechselte er erneut zum SV Würmla, die mittlerweile aus der Regionalliga abgestiegen sind.

Weitere Stationen waren Zwentendorf, Ober-Grafendorf, Maria Anzbach, Kremser SC sowie der USC Markersdorf, wo er auch seine Fußballerkarriere beendete.

Trainer

Hutterstrasser begann seine Trainerkarriere beim 1. SC Maria Anzbach am 1. Juli 2010, wo er jedoch nur drei Monate angestellt war. Danach wurde er vom SV Würmla im Winter 2016 als Co-Trainer verpflichtet, wo er heute noch aktiv ist. Zwischenzeitlich war er bei Würmla für zwei Wochen als Interimstrainer tätig.

Einzelnachweise

  1. Markus Hutterstrassers Spielerdaten auf transfermarkt.at.
  2. Markus Hutterstrassers Trainerdaten auf transfermarkt.at.