Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 08.01.2020, aktuelle Version,

Markus Lehmann (Pokerspieler)

Markus Lehmann
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 25. Juni 1961
Wohnort Liechtenstein  Liechtenstein
Livepoker-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 0.789.592 $
Gesamtes Preisgeld 1.317.650 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Cashes 4
Bestes Main Event 484. (2011)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel 1
Cashes 2
  Main Event der European Poker Tour  
Titel keine
Cashes 3
Letzte Aktualisierung: 8. Januar 2020

Markus Lehmann (* 25. Juni 1961)[1] ist ein deutsch-österreichischer[2] Unternehmer und Pokerspieler.

Persönliches

Lehmann wurde als Sohn eines Italieners in Deutschland geboren.[2] Vor seiner Pokerkarriere war er als erfolgreicher Geschäftsmann einer der Top-Vertreter beim Einzelhandelsunternehmen Herbalife.[1] Lehmann lebt in Liechtenstein.[3]

Pokerkarriere

Lehmann kam über Schach und Backgammon zum Poker. Nachdem er von 1979 bis 1986 nur die Varianten Five Card Stud und Draw gespielt hatte, kam er Ende der 1990er-Jahre zum No Limit Hold’em.[3] Seit 2005 nimmt Lehmann an renommierten Live-Turnieren teil.[4]

Im Juli 2005 war er erstmals bei der World Series of Poker (WSOP) im Rio All-Suite Hotel and Casino in Las Vegas erfolgreich und kam bei einem Turnier in No Limit Hold’em in die Geldränge.[5] Mitte Oktober 2007 gewann Lehmann als erster Deutscher das Main Event der World Poker Tour in Barcelona. Dafür setzte er sich gegen 225 andere Spieler durch und erhielt eine Siegprämie von 562.000 Euro.[6] Anfang März 2008 siegte er beim Main Event der Bregenz Open für knapp 100.000 Euro.[7] Beim WSOP-Main-Event belegte Lehmann im Juli 2011 den 484. Platz von 6865 Spielern.[8] Seine letzte Live-Geldplatzierung erzielte er Anfang August 2011 beim Main Event der European Poker Tour in Tallinn.[4]

Insgesamt hat sich Lehmann mit Poker bei Live-Turnieren knapp 1,5 Millionen US-Dollar erspielt.[4] Er wurde vom Onlinepokerraum Full Tilt Poker gesponsert.[3]

Einzelnachweise

  1. 1 2 Operation MDAY- Hangover@1@2Vorlage:Toter Link/www.intellipoker.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven) auf intellipoker.de von November 2011, abgerufen am 4. Juni 2017.
  2. 1 2 Markus Lehmann Bio auf cardplayer.com, abgerufen am 4. Juni 2017 (englisch).
  3. 1 2 3 PokerNews Profil Markus Lehmann auf pokernews.com vom 18. Juli 2009, abgerufen am 4. Juni 2017.
  4. 1 2 3 Markus Lehmann in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 4. Juni 2017 (englisch).
  5. 36th World Series of Poker (WSOP) 2005 ($ 1,500 No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 4. Juni 2017 (englisch).
  6. WPT Spanish Championship (€ 7,500 + 300 No Limit Hold’em – Championship Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 4. Juni 2017 (englisch).
  7. 2008 CAPT Bregenz Open (€ 2,000 Bregenz Open – No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 4. Juni 2017 (englisch).
  8. 42nd World Series of Poker (WSOP) 2011 ($ 10,000 World Championship – No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 4. Juni 2017 (englisch).