Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 25.04.2020, aktuelle Version,

Markus Müller (Mediziner)

Markus Müller (2011)

Markus Müller (* 23. August 1967 in Klagenfurt) ist ein österreichischer Mediziner, Professor für innere Medizin und klinische Pharmakologie. Seit 1. Oktober 2015 ist er Rektor der Medizinischen Universität Wien.

Leben

Müller maturierte 1985 am Theresianum in Wien und begann danach mit dem Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien. 1993 promovierte er „sub auspiciis praesidentis“ zum Doktor der gesamten Heilkunde. Zwischen 1993 und 2000 erfolgte seine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin an den Universitätskliniken für Notfallmedizin und Innere Medizin I-III am Allgemeinen Krankenhaus Wien (AKH). 1995 absolvierte er einen Forschungsaufenthalt am Laboratory for Diabetes Research in Göteborg, Schweden zur Entwicklung der Mikrodialyse in der klinischen Forschung. 2000–2001 war er als Gastprofessor an der University of Florida tätig. 2004 wurde er zum Universitätsprofessor und Leiter der Universitätsklinik für Klinische Pharmakologie an der Medizinischen Universität Wien am AKH Wien ernannt. Markus Müller hat etwa 200 wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht, unter anderem im New England Journal of Medicine.

Im Mai 2015 wurde er zum Rektor der Medizinischen Universität Wien gewählt. Er übernahm mit 1. Oktober 2015 das Amt von Wolfgang Schütz.[1] Im Oktober 2017 wurde er für eine weitere vierjährige Amtszeit von Oktober 2019 bis September 2023 gewählt.[2]

Im Juni 2018 wurde er zum Präsidenten des Obersten Sanitätsrates gewählt. Er folgte in dieser Funktion Sylvia Schwarz nach, die im März 2018 ihren Rücktritt erklärte.[3]

Im November 2019 wurde er zum Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften gewählt.[4]

Ehrungen

Markus Müller wurde mit dem Tanabe Award 2004 des American College of Clinical Pharmacology (ACCP) “in acknowledgement of innovations in clinical pharmacology trials” geehrt.

Im September 2018 erhielt Markus Müller den ACCP Honorary Fellowship Award des American College of Clinical Pharmacology.[5]

Commons: Markus Müller  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Startschuss für neues Rektorat der MedUni Wien, Website der Medizinischen Universität Wien, 1. Oktober 2015, abgerufen am 14. Oktober 2015.
  2. derStandard.at: Markus Müller bleibt bis 2023 Rektor der Medizin-Uni Wien. Artikel vom 16. Oktober 2017, abgerufen am 17. Oktober 2017.
  3. Oberster Sanitätsrat: BM Hartinger-Klein gratuliert neuem Präsidenten. OTS-Meldung vom 24. Juni 2018, abgerufen am 24. Juni 2018.
  4. Medizinischen Universität Wien: Markus Müller in die Russische Akademie der Wissenschaften aufgenommen | MedUni Wien. Abgerufen am 20. Januar 2020.
  5. (Wien/Ashburn, 24-09-2018) Markus Müller, Rektor der MedUni Wien, wurde vom American College of Clinical Pharmacology (ACCP) mit dem 2018 ACCP Honorary Fellowship Award ausgezeichnet. In: Website der Medizinischen Universität Wien. 24. September 2018, abgerufen am 26. September 2018.