Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 15.05.2019, aktuelle Version,

Markus Vallazza

Markus Vallazza (* 8. August 1936 in St. Ulrich in Gröden; † 21. April 2019 in Bozen[1]) war ein Südtiroler Maler, Grafiker und Illustrator.

Leben

Vallazza studierte von 1956 bis 1957 in Florenz (Istituto D'Arte di Porta Romana). Anschließend unterrichtete er an der Mittelschule und Kunstschule in St. Ulrich. Vallazza lebte zeitweise in Paris, Salzburg, Wien, Augsburg und Berlin,[2] zuletzt meist in Bozen.[3]

Ausstellungen

Seit 1962 waren viele Ausstellungen in verschiedenen Orten Europas (Bologna, Kopenhagen, Wien, Berlin u. a.) Vallazzas Werk gewidmet.[3]

Werkverzeichnis

Seit 1972 entstanden an die 20 Illustrationen zu verschiedenen literarischen Vorlagen, wie z. B. zu Homer, Horaz, Oswald von Wolkenstein, Edgar Allan Poe, Friederike Mayröcker, Giacomo Casanova[4] und DantesGöttliche Komödie“ (1994–2004).[5]

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Biografie auf der Homepage von Markus Vallazza, abgerufen am 25. April 2019.
  2. Raetia Verlag, Bozen (Memento des Originals vom 15. Mai 2006 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.raetia.com
  3. 1 2 Galerie Hilger
  4. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 15. Mai 2006 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.raetia.com
  5. Ausstellung 2007 der Bilderreihe (Memento vom 26. März 2012 im Internet Archive)