unbekannter Gast
vom 17.05.2017, aktuelle Version,

Mars Austria

Mars Austria OG
Rechtsform Offene Gesellschaft
Gründung 1966 in Wien
Sitz Breitenbrunn am Neusiedler See, Bruck an der Leitha, Wien
Leitung Andreas Dialer
Mitarbeiter > 500
Branche Lebensmittelindustrie
Website mars.com/austria/de/

Mars Austria OG ist die österreichische Tochtergesellschaft von Mars Incorporated und hat Produktionsstätten für Süßwaren in Breitenbrunn am Neusiedler See und für Tiernahrung in Bruck an der Leitha. Der Inlandsvertrieb hat seinen Sitz in Wien. Der Geschäftsführer ist Andreas Dialer.

Geschichte

1966 wurde die erste österreichische Niederlassung der Mars-Gruppe in Wien gegründet. Aufgrund der Nachfrage wollte man Produktionsstätten im Inland errichten. Daher wurde 1973 die Fabrik der Firma Rondo-Neisse in Breitenbrunn am Neusiedler See gekauft. Nach Ausbau der Fabrik wurde der Firmensitz nach Breitenbrunn verlegt. Grund für den Kauf dieser Fabrik war die dort vorhandene Technologie zur Herstellung von Rollwaffeln. Heute hat die Breitenbrunner Waffelfabrik weltweit einen wichtigen Status, da die dort entwickelten Produkte zu über 90 Prozent exportiert werden. Hauptprodukte sind Amicelli, Milky Way Crispy Rolls und die für den Export hergestellten Galaxy Flutes. Die Exportmärkte für diese Waffeln befinden sich in Europa, Ägypten und Asien.

Die Fabrik für Tiernahrung in Bruck an der Leitha wurde 1985 eröffnet. Durch den Beitritt Österreichs zur EU und die Öffnung der Grenzen dehnte sich der Absatz auf die Nachbarländer aus. 70 Prozent der Güter werden nach Europa, Mittelmeerraum, Japan und Argentinien exportiert.

Hergestellt wird Feuchtfutter für Hunde und Katzen in Dosen, Schalen und seit 2003 auch in Frischebeuteln. Zur Produktpalette in Bruck zählen Royal Canin Veterinary Diets, Chappi, Cesar, Pedigree, Sheba, Whiskas (inkl. Whiskas Bio) und Kitekat.

Im Jahr 2013 wurde in Bruck eine neue Produktionsanlage für Heimtiernahrung in Frischebeuteln in Betrieb genommen. Die Investition von 33 Mio. Euro war die größte in der Geschichte von Mars Austria.[1] 2014 wurde mit einem weiteren Ausbau der Brucker Produktion für 20 Mio. Euro begonnen.[2]

Die Brucker Heimtiernahrungsfabrik wurde anfangs unter dem Namen Effem Austria als separates Unternehmen geführt. 1992 wurde der Standort Bruck mit der Breitenbrunner Süßwarenfabrik unter der Master Foods Austria Ges.m.b.H. zusammengefasst. 2001 fand eine Umfirmierung in Masterfoods Austria OHG statt. Aufgrund einer weltweiten Vereinheitlichung der Namen der Tochterunternehmen von Mars, Inc. heißt die österreichische Niederlassung seit Juni 2007 Mars Austria OG.

2015 wurde der Inlandsvertrieb in einem neuen Wiener Büro gebündelt.[3]

Einzelnachweise

  1. Mars Austria – Ausgebaute Tiernahrungsfabrik eröffnet. Artikel von Sabine Sperk vom 20. September 2013 auf cash.at. Abgerufen am 20. Juni 2014.
  2. Mars: 20 Millionen für Brucker Standort. Artikel von Gerald Burggraf vom 24. April 2014 auf www.noen.at. Abgerufen am 20. Juni 2014.
  3. 40 der rund 160 Breitenbrunner Mars-Mitarbeiter wandern nach Wien. Artikel von Thomas Orovits vom 13. Jänner 2015 auf kurier.at. Abgerufen am 12. Jänner 2017.