unbekannter Gast
vom 16.12.2017, aktuelle Version,

Martin Rasner

Martin Rasner
Martin Rasner (2015)
Spielerinformationen
Geburtstag 18. Mai 1995
Geburtsort Oberpullendorf, Österreich
Größe 177 cm
Position Mittelfeldspieler (defensiv)
Junioren
Jahre Station
2003–2007 SK Wiesmath
2007–2008 SVSF Pottschach
2008–2013 AKA St. Pölten
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2015 FC Liefering 57 (1)
2015–2016 SV Grödig 33 (2)
2016–2017 1. FC Heidenheim 7 (0)
2017– SKN St. Pölten 17 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012–2013 Österreich U-18 5 (0)
2013–2014 Österreich U-19 13 (0)
2015 Österreich U-20 6 (0)
2016– Österreich U-21 6 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 16. Dezember 2017

2 Stand: 27. Juli 2017

Martin Rasner (* 18. Mai 1995 in Oberpullendorf) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere

Verein

Martin Rasner begann beim SK Wiesmath Fußball zu spielen. Ehe er die Akademie des SKN St. Pölten, bei der er alle Mannschaften bis zur U-18 durchlief, besuchte, spielte ein Jahr für den Nachwuchs des SVSF Pottschach.[1]

Nach der Akademie des St. Pölten wurde Rasner vom FC Liefering unter Vertrag genommen. Sein Debüt für die Lieferinger in der Ersten Liga gab er am 6. August 2013 beim 5:1-Heimsieg gegen den SCR Altach.[2] Seinen ersten Meisterschaftstreffer erzielte der defensive Mittelfeldspieler am 28. März 2014 beim 3:1-Auswärtssieg beim Kapfenberger SV.[3]

Mit Beginn der Saison 2015/16 wechselte Rasner zum SV Grödig. Beim Bundesligisten konnte er sich unter Trainer Peter Schöttel auf Anhieb einen Stammplatz sichern. Insgesamt bestritt er für die Grödiger 33 Spiele, in denen er 2 Tore erzielte.[4] Ein besonderer Treffer war sein erstes Bundesligator zum 1:1-Ausgleich im Heimspiel gegen den späteren Meister FC Red Bull Salzburg am 28. November 2015.[5]

Nachdem sich der SV Grödig mit Ende der Saison 2015/16 aus dem Profifußball zurückgezogen hatte, wechselte Rasner im Sommer 2016 nach Deutschland zum Zweitligisten 1. FC Heidenheim, bei dem er einen bis Juni 2018 gültigen Vertrag unterschrieb.[6]

Nach nur sieben Spielen für den 1. FC Heidenheim kehrte Rasner im Juli 2017 nach Österreich zurück, wo er sich dem Bundesligisten SKN St. Pölten anschloss.[7][8]

Nationalmannschaft

Rasner durfte erstmals am 14. April 2012 im freundschaftlichen Länderspiel gegen die U-17-Auswahl Deutschlands das Teamtrikot der U-18-Nationalmannschaft. Trainer Andreas Heraf schickte ihn in der 53. Spielminute anstelle von Kristian Rafajac auf den Platz. In der Folge kam er zu vier weiteren Einsätzen in Österreichs U-18.[9]

Gemeinsam mit Trainer Heraf stieg er ab 2013 in die österreich U-19-Nationalmannschaft auf, für die er insgesamt 13 Spiele bestritt. Darunter auch die drei Qualifikationsspiele und die vier Spiele bei der Endrunde der U-19-Fußball-Europameisterschaft 2014 in Ungarn, wo Österreich Sieger in der Vorrundengruppe A wurde und erst im Halbfinale gegen Deutschland ausschied.[10]

Deshalb war es auch nicht verwunderlich, dass Heraf 2015 Rasner auch in die österreichische U-20-Nationalmannschaft berief. Für diese bestritt er sechs Spiele, darunter die vier Spiele bei der Endrunde der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2015 in Neuseeland. In der Vorrunde erreichte Österreich miit Rasner hinter Ghana den zweiten Platz und stieg ins Achtelfinale auf, wo gegen Usbekistan das Aus kam.[11]

Mit September 2015 wurde Rasner von Trainer Werner Gregoritsch in die österreichische U-21-Nationalmannschaft übernommen, für die er bislang zwei Freundschaftsspiele und vier Spiele in der Qualifikation zur U-21-Europameisterschaft 2017 bestritt.[12]

  Commons: Martin Rasner  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Transfermarkt.at: Martin Rasner – Transferhistorie (abgerufen am 6. September 2016)
  2. Transfermarkt.at: FC Liefering vs. SC Rheindorf Altach 5:1 (abgerufen am 6. September 2016)
  3. Transfermarkt.at: Kapfenberger SV vs. FC Liefering 1:3 (abgerufen am 6. September 2016)
  4. Transfermarkt.at: Martin Rasner – Leistungsdaten 2015/16 (abgerufen am 6. September 2016)
  5. Transfermarkt.at: SV Grödig vs. FC Red Bull Salzburg 1:1 (abgerufen am 6. September 2016)
  6. FC Heidenheim: Mittelfeldspieler Martin Rasner unterschreibt bis 2018 (abgerufen am 10. Juni 2016)
  7. "Heimkehr" nach St. Pölten skn-stpoelten.at, am 25. Juli 2017, abgerufen am 25. Juli 2017
  8. Graustich - Agentur für Design, Strategie und Vision, Werbeagentur, Heidenheim, www.graustich.com: 1. FC Heidenheim 1846 e. V. - Martin Rasner verlässt den FCH und wechselt nach St. Pölten. Abgerufen am 25. Juli 2017.
  9. Transfermarkt.at: Martin Rasner – Leistungsdaten Österreich U-18 (abgerufen am 10. Juni 2016)
  10. Transfermarkt.at: Martin Rasner – Leistungsdaten Österreich U-19 (abgerufen am 10. Juni 2016)
  11. Transfermarkt.at: Martin Rasner – Leistungsdaten Österreich U-20 (abgerufen am 10. Juni 2016)
  12. Transfermarkt.at: Martin Rasner – Leistungsdaten Österreich U-21 (abgerufen am 10. Juni 2016)