Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 22.12.2018, aktuelle Version,

Mateo Tadić

Mateo Tadić
Personalia
Geburtstag 18. Februar 2001
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
2008–2012 SK Cro-Vienna
2012– FK Austria Wien
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2018– FK Austria Wien II 2 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2015 Kroatien U-14 2 (0)
2016 Kroatien U-15 5 (1)
2016 Kroatien U-16 2 (1)
2018 Österreich U-18 3 (0)
2018– Kroatien U-18 3 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 5. Oktober 2018

2 Stand: 15. Dezember 2018

Mateo Tadić (* 18. Februar 2001) ist ein kroatisch-österreichischer Fußballspieler.

Karriere

Verein

Tadić begann seine Karriere beim SK Cro-Vienna. 2012 kam er in die Jugend des FK Austria Wien, bei dem er später auch in der Akademie spielte. Zur Saison 2018/19 rückte er in den Kader der Zweitmannschaft der Austria auf.

Sein Debüt in der 2. Liga gab er im August 2018, als er am dritten Spieltag jener Saison gegen den FC Liefering in der 57. Minute für Stefan Sulzer eingewechselt wurde.

Nationalmannschaft

Im Mai 2015 debütierte Tadić gegen die USA für die kroatische U-14-Mannschaft. Im April 2016 spielte er erstmals für die U-15-Auswahl. Sein erstes Tor für diese erzielte er im Mai 2016 gegen England.

Im November 2016 debütierte er für Kroatiens U-16-Mannschaft. Im August 2018 wurde er erstmals in den Kader der österreichischen U-18-Mannschaft berufen. Sein Debüt für diese gab er im September 2018 in einem Testspiel gegen Rumänien.

Nach drei Spielen für Österreichs U-18-Mannschaft wechselte er wieder zum kroatischen Verband und wurde im Dezember 2018 erstmals in den Kader der kroatischen U-18-Mannschaft berufen.[1] Sein Debüt für diese gab er im selben Monat gegen Montenegro.

Einzelnachweise

  1. Hrvatska U-18 na turniru u Medulinu hns-cff.hr, am 7. Dezember 2018, abgerufen am 8. Dezember 2018