Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.05.2020, aktuelle Version,

Meena Cryle

Meena Cryle mit Claudia K.'s Woodstock Project auf der Kaiserwiese im Wiener Prater (2009)

Meena Cryle (* 1977 in Überackern als Martina Kreil) ist eine österreichische Blues-Sängerin und Musikerin.[1][2][3] Sie war im Jahr 2013 für den Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie Jazz/World/Blues nominiert.

Leben

Meena Cryle kam 1977 als drittes Kind eines Elektrikermeisters in einem Dorf in Oberösterreich zur Welt.[4] In ihrer musikalischen Familie wuchs sie mit der örtlichen Volksmusik auf und begann früh zu singen. Mit 15 Jahren gründete sie eine psychedelische Blues-Rock-Band. Nach dem Studium arbeitete sie in einem Frauenhaus in Mosambik, reiste durch Europa und den Norden der USA. In Wien unterschrieb sie schließlich einen ersten Managementvertrag. Sie formierte eine Band und gab mit verschiedenen Künstlern Konzerte. Sie kam bei dem Label Ruf Records unter Vertrag und nahm mit ihrem Gitarristen Chris Fillmore in Stantonville, Tennessee, ihr erstes offizielles Album Try Me (2010) auf.

Bei der European Blues Challenge in Berlin erreichte sie 2011 den zweiten Platz von 16 teilnehmenden Bands.[5] 2012 und 2013 brachte sie die in Berlin eingespielten Alben Feel Me und Tell Me heraus. Im Herbst 2015 wurde an verschiedenen Spielorten das Live-Album In Concert: Live on Tour mitgeschnitten, das 2017 veröffentlicht wurde.

Diskografie

Alben

  • 2010: Try Me, Ruf Records
  • 2012: Feel Me, Ruf Records
  • 2013: Tell Me, Ruf Records (Meena Cryle & The Chris Fillmore Band)
  • 2017: In Concert: Live On Tour, Continental Blue Heaven (Meena Cryle & The Chris Fillmore Band)
  • 2019: Elevations ((Meena Cryle & The Chris Fillmore Band))
Commons: Meena Cryle  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Souliges Linsencurry. In: orf.at. Abgerufen am 3. Oktober 2018.
  2. Meena. In: Blueslawine.de. Abgerufen am 3. Oktober 2018.
  3. Meena Cryle & Chris Fillmore Band voor dubbelconcert naar De Amer. In: Ditisassen.nl. Abgerufen am 3. Oktober 2018.
  4. Meena Cryle & Ryan McGarvey (Memento vom 23. September 2015 im Internet Archive)
  5. Nur zwei Punkte hinter belgischem Gewinner Howlin' Bill. In: Der Standard. 23. März 2011, abgerufen am 29. Mai 2014.