unbekannter Gast
vom 23.05.2018, aktuelle Version,

Monika Pichler

Monika Pichler (2013)

Monika Pichler (* 28. Februar 1961 in Hallein, Salzburg) ist eine österreichische bildende Künstlerin und Hochschullehrerin.

Leben

Pichler studierte an der Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz Textiles Gestalten bei Fritz Riedl. Sie nahm an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg und in Malpartida de Cáceres bei Wolf Vostell sowie an Künstlersymposien in Peuerbach und Sigharting teil. 2006 besuchte sie das Internationale Künstlersymposium in Alexandria, Ägypten.

1992 bis 1993 erhielt Pichler ein Arbeitsstipendium des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Sie arbeitete auch in den Ateliers des Landes Oberösterreich in Paliano und Malo, Italien. Seit 1993 ist sie an der Kunstuniversität Linz tätig. Von 1993 bis 2000 war sie Vertragsassistentin in der Meisterklasse Textil, danach A.Universitätsprofessorin am Institut für Kunst und Gestaltung/Textil. Seit 2009 leitet sie die Siebdruckwerkstatt am Institut für Bildende Kunst und Kultur, Abteilung Malerei und Grafik.

Pichler ist Mitglied der Linzer Künstlervereinigung MAERZ und des Salzburger Kunstvereins. Sie lebt und arbeitet in Linz und Wien.

Werk

Leitern (2007)
An der Donau (2007)
Covered Cars CC5 3 (2008)

Während des Studiums wandte sich Pichler dem Siebdruck zu. In ihren frühen Arbeiten bedruckte sie Orientteppiche mit Motiven aus Zeitgeschehen, Krieg und Gewalt. Sie bearbeitet eigene Fotografien, stellt davon digitale Collagen her und druckt meist in schwarz-weiß. Vielfach koloriert sie die Siebdrucke per Hand. Hauptmotive ihrer Arbeiten sind Eindrücke, die während ihrer vielen Reisen entstanden sind, z. B.: Dachlandschaften, Straßenansichten, Wasser, Tiere.

Pichlers Werke befinden sich in der Sammlung des Bundes, der Landesgalerie Linz, des Nordico, des Landes Salzburg, der Arbeiterkammer Oberösterreich, der Landes-Nervenklinik Wagner-Jauregg, des Landeskrankenhauses Vöcklabruck sowie in privaten Sammlungen.

Kunst am Bau-Projekte

  • 2008: Franz Hillinger Seniorenzentrum, Linz
  • 2009: Neubau Pfarrheim Linz–Ebelsberg

Ausstellungen

Einzelausstellungen

  • 1995: Kunstverein Paradigma, Linz, Reise-Kunst
  • 1998: Galerie im Traklhaus, Salzburg, Siebdrucke
  • 2004: Galerie am Stein, Schärding, Nüsse und Hirne
  • 2005: ORF-Landesstudio Oberösterreich, Linz, Treffpunkt Kunst[1]
  • 2005: Galerie pro arte, Hallein, Blumen im Kopf - was übrig bleibt II
  • 2005: Katholische Privat-Universität Linz, Zimmerreise
  • 2008: Raum der Stille, Katholische Hochschulgemeinde, Linz, In Olevano
  • 2008: Galeriehalle, Linz, In Wirklichkeit ist alles ganz anders
  • 2013: Landesgalerie Linz im Musiktheater Linz, Random Settings[2][3]
  • 2013: Ortner 2, Wien, In a holy Tree
  • 2014: Diözesanfinanzkammer Linz, In Wirklichkeit ist alles ganz anders[4]
  • 2014: Galerie Thiele, Linz, Life at the river and the sea[5][6]
  • 2017: Galerie im Lebzelterhaus, Vöcklabruck, Souvenir[7]

Ausstellungsbeteiligungen

  • 1992: Kunstverein Paradigma, Linz, Art Friends
  • 1994: Landesgalerie Linz, Zwischenbilder Zwischenräume
  • 1995: Jekaterinburg, Nishnij Nowgorod, Moskau Go east - go west
  • 1996: Tilburg (Niederlande), Wroclaw (Polen), Manchester (England), Flexible 2 - Pan-European Art
  • 1996: Künstlervereinigung MAERZ, Linz, Einbildung/Abbildung
  • 1996: Oberösterreichischer Kunstverein, Linz, Junge Kunst in Oberösterreich
  • 1996: Künstlervereinigung MAERZ, Linz, Copy Book
  • 1998: Schloss Ort, Gmunden, Neutralien
  • 1999: arcotel Linz, Basistage
  • 2000: Landesgalerie Linz, Schöpfungszeiten
  • 2000: Schloss Aschach, Fabelhaft
  • 2000: Neue Galerie der Stadt Linz, Gegen Krieg und Gewalt
  • 2000: Universitätsgalerie der Kunstuniversität Linz, Aus dem Umfeld
  • 2002: Galerie 5020, Salzburg, Was übrig bleibt
  • 2002: OK Centrum für Gegenwartskunst, Linz, Der globale Komplex
  • 2003: Galerie im Traklhaus, Salzburg, Kunstankäufe des Landes Salzburg
  • 2004: Lentos Kunstmuseum Linz, Paula´s home
  • 2004: Tiroler Kunstpavillon, Innsbruck, Reisende Frauen
  • 2006: Künstlervereinigung MAERZ, Linz, Neu im März
  • 2007: Arka Art Gallery, Vilnius und Gallery White, Kaunas, Litauen Linen Arechetype
  • 2007: Latvian National Museum of Art, Riga, Lettland Global Intrigue
  • 2008: Galerie Jordan Seydoux, Berlin, Out of the Grey - Druckgrafik & Multiples
  • 2008: Galerie pro arte, Hallein, Local Heroes
  • 2009: Energie AG, Linz, Kunst Flow
  • 2009: Artemons, Hellmonsödt, Kunst Flow total, Projekt für Linz 09, Kulturhauptstadt Europa,[8]
  • 2009: Galeria X, Bratislava, Slowakei Zoom
  • 2009: Slipakorn University, Bangkok, Thailand, 2nd Bangkok Triennale International Print and Drawing Exhibition
  • 2009: Lentos Kunstmuseum Linz, Kreuzungspunkt Linz
  • 2009: Lentos Kunstmuseum Linz, Linzblick
  • 2010: Galerie Zauner, Linz, An der Donau…
  • 2010: Fauziah Museum and Gallery, University Sains Malaysia, Penang, 2nd Penang International Print Exhibition. The Penang State Art Gallery and the Tuanku
  • 2010: Galeria X, Bratislava, Genius Loci
  • 2011: Landesgalerie Linz, Pimp your Collection: Wüste
  • 2012: Kunstsammlung des Landes Oberösterreich, Linz, Treffpunkt Kunst
  • 2012: Galerie im Traklhaus, Salzburg, Kunstankäufe des Landes Salzburg 2010–2012
  • 2012: Stadtmuseum Nordico, Linz, Hitlerbauten in Linz
  • 2012: Galerie Zauner, Linz, Sichtweisen
  • 2012: Niederösterreichisches Dokumentationszentrum für Moderne Kunst, St. Pölten, Demons and Pearls
  • 2013: Arka Art Gallery, Vilnius, Thoughts - That is…
  • 2013: Kunstverein Paradigma, Linz, Unknown Content[9]
  • 2013: Salzburger Kunstverein, Salzburg, Für die Fülle
  • 2014: Kunstraum pro arte, Hallein, Unknown Content[10][11]
  • 2014: Nordico, Linz, An der Donau
  • 2015: Lentos Kunstmuseum Linz, Neues aus der Sammlung

Auszeichnungen

  • 1995: Talentförderungsprämie des Landes Oberösterreich
  • 2009: Preis des Landes Oberösterreich beim 31. Österreichischen Grafikwettbewerb

Veröffentlichungen

Literatur

  • Mobilar Linz. Linz 1987.
  • MK Textil. Linz 1991.
  • Zwischenbilder Zwischenräume. (= Kataloge des Oberösterreichischen Landesmuseums). Linz 1994, ISBN 3-900746-66-4.
  • Papernews. Linz 1994.
  • Go east, go west. 1995.
  • Beispiele 95. Oberösterreich 1995.
  • kursiv. Heimat 1, Oberösterreich 1995.
  • Textile Kunst? (= Kataloge des Oberösterreichischen Landesmuseums. Nr. 102). Linz 1995, ISBN 3-900746-72-9.
  • Copy Book. Linz 1996.
  • Schöpfungszeiten wie was zustande kommt. Landesgalerie Oberösterreich, Verlag Bibliothek der Provinz, Weitra 2000, ISBN 3-85252-220-X.
  • Kulturlos - Völlig Los gelöst. ÖH Wien 2000.
  • Aus dem Umfeld. Stadtwerkstatt Triton, Linz 2002, ISBN 3-85486-105-2.
  • Der globale Komplex. OK Centrum für Gegenwartskunst Oberösterreich, 2002, ISBN 3-85307-032-9.
  • Flexible 4 idendities. Verlag Bibliothek der Provinz, 2003.
  • K 60. Kunstuniversität Linz, Forum-Freunde und AbsolventInnen der Kunstuniversität Linz 2007, ISBN 978-3-901112-41-6.
  • Kunst hilft Afrika. Lentos Kunstmuseum, Linz 2007.
  • Kunst flow. Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas.
  • Kunst und Kirche auf Augenhöhe. Kunstreferat und Diözesankonservatorat der Diözese Linz, 2010, ISBN 978-3-200-01874-7.
  • PIPE ´10. Penang State Museum and Art Gallery, 2010, ISBN 978-983-42376-4-6.
  • Was spricht das Bild. transcipt Verlag, 2011, ISBN 978-3-8376-1496-1.
  Commons: Monika Pichler  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Filmporträt Monika Pichler in: "Treffpunkt Kunst DVD2: Portraits 2005–2009", die Kunstsammlung des Landes Oberösterreich, ORF 2009; abgerufen am 28. Februar 2016.
  2. Artikel in den OÖN vom 15. Jänner 2014, Kunstgespräch" gestartet; abgerufen am 28. Februar 2016.
  3. Artikel im Standard vom 20. Jänner 2014, Das gut dotierte Ewige, das unbezahlte Temporäre; abgerufen am 28. Februar 2016.
  4. In Wirklichkeit ist alles ganz anders; abgerufen am 28. Februar 2016.
  5. Artikel in den OÖ Nachrichten vom 25. Oktober 2014; abgerufen am 28. Februar 2016.
  6. Artikel in den OÖN vom 30. Dezember 2014; Rückblick: Das vergangene Jahr in persönlichen Kunst-Höhepunkten, Mitten ins Herz; abgerufen am 28. Februar 2016.
  7. Artikel in den OÖ Nachrichten vom 29. Mai 2017; In Monika Pichlers Bildern ist alles möglich; abgerufen am 18. Juli 2017.
  8. Linz 09: Presseinformation vom 13. Juli 2009; abgerufen am 28. Februar 2016.
  9. Artikel in den OÖN vom 23. Oktober 2013 Accessoires für eine neue Körperlichkeit und Reise-Mitbringsel; abgerufen am 28. Februar 2016.
  10. Artikel in Mein Bezirk vom 27. März 2014 Monika Pichler und Ursula Guttmann: UNKNOWN CONTENT; abgerufen am 28. Februar 2016.
  11. Artikel auf Drehpunkt Kultur Was ist wohl drinnen im Sack? abgerufen am 28. Februar 2016.