unbekannter Gast
vom 18.02.2016, aktuelle Version,

Neue Pfarrkirche Johannes der Täufer (Vandans)

Neue Pfarrkirche Johannes der Täufer
Alte und Neue Pfarrkirche Vandans stehen dicht beieinander.
Ansicht im Winter 2013

Alte und Neue Pfarrkirche Vandans stehen dicht beieinander.
Ansicht im Winter 2013

Baujahr: 1959
Einweihung: 1960
Architekt: Hans Feßler
Ingo Feßler
Stilelemente: Moderne
Bauherr: Kirchengemeinde
Grundfläche: 30 × 28 m
Turmhöhe:

20 m

Lage: 47° 5′ 41,2″ N,  51′ 53,8″ O
Anschrift: Franz Bitschnau-Weg 7–10
Vandans
Vorarlberg, Österreich
Zweck: römisch-katholisch Gottesdienst

Die Neue Pfarrkirche Johannes der Täufer ist eine römisch-katholische Kirche in Vandans im Montafon, Bundesland Vorarlberg.

Beschreibung

Die Kirche wurde im Südosten der Alten Pfarrkirche, am anderen Friedhofsende, im Jahre 1959 nach den Plänen der Architekten Hans und Ingo Feßler errichtet und im Jahre 1960 geweiht. Der Grundriss der Kirche bildet ein Achteck und wird zeltartig von einem hohen Satteldach abgeschlossen. Die Wände werden von farbigen Betonglasfensterschlitzen lamellenartig strukturiert. Bemerkenswert für die damalige Planungszeit war die Anordnung eines frei umschreitbaren Altars, leicht erhöht, und auch der Kirchenboden weist zum Altar hin eine leichte Erhöhung auf. Ein Seitentrakt mit Nebenräumen bildet die Verbindung zum Kirchturm.

Innenblick zur Altarwand, noch ohne Oberlichtdachfenster (2008)

An der Altarwand befindet sich ein Kruzifix als Relief mit den hll. Maria und Johannes vom Bildhauer Josef Baumgartner. Die Orgel entstand im Jahr 1961 in der Orgelfirma Walcker.

Bei der Kirche steht ein Kriegerdenkmal Hl. Sebastian des Bildhauers Emil Gehrer aus dem Jahre 1960.

Literatur

  Commons: Neue Pfarrkirche Johannes der Täufer (Vandans)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien