unbekannter Gast
vom 11.03.2017, aktuelle Version,

Niedersachsenhaus (Schutzhütte)

Niedersachsenhaus
DAV-Hütte Kategorie I
Niedersachsenhaus, dahinter der Neuner Kogel ( 2823 m)
Niedersachsenhaus, dahinter der Neuner Kogel (2823 m)
Lage Riffelscharte; Salzburg, Österreich; Talort: Sportgastein, Kolm Saigurn
Gebirgsgruppe Goldberggruppe
Regionen Nationalpark Hohe Tauern
Geographische Lage: 47° 3′ 38″ N, 13° 0′ 36″ O
Höhenlage 2471 m ü. A.
Niedersachsenhaus (Land Salzburg)
Niedersachsenhaus

Besitzer Sektion Hannover
Bautyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Anfang Juli bis Ende September
Beherbergung 12 Betten, 46 Lager
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV

Das Niedersachsenhaus in der Goldberggruppe der Hohen Tauern ist eine Alpenvereinshütte der Sektion Hannover des Deutschen Alpenvereins und liegt in der Riffelscharte, die das Kolm Saigurn mit dem Naßfeld verbindet, auf einer Höhe von 2471 m ü. A., ca. 4 km Luftlinie östlich des Hohen Sonnblicks in Salzburg (Österreich).

Geschichte

Die 1926 eingeweihte Hütte brannte Weihnachten 1984 bis auf die Grundmauern nieder, wurde 1986/87 wieder aufgebaut und danach kontinuierlich mit umweltgerechter Technik ausgestattet.[1]

Aufstieg

  • Vom Parkplatz Lenzanger im hinteren Rauriser Tal nach Kolm Saigurn und über einen Wandersteig zum Niedersachsenhaus (Gehzeit ca. 2½ Stunden).
  • Von Sportgastein über den Hermann Bahlsen-Weg zum Niedersachsenhaus (Gehzeit ca. 2½ Stunden).

Touren vom Niedersachsenhaus

  • Neuner Kogel (2823 m): Gehzeit ab der Hütte ca. 1 Stunde.
  • Herzog Ernst (2933 m): Gehzeit ab der Hütte ca. 1½ Stunden.
  • Schareck (3122 m): Gehzeit ab der Hütte ca. 2½ Stunden.

Diese drei Gipfel können in der genannten Reihenfolge über den sogenannten Pröll-Weg erstiegen werden.

Übergänge zu anderen Hütten

Literatur und Karten

  Commons: Niedersachsenhaus  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. DAV Hannover. Abgerufen am 10. März 2017.