Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 01.06.2020, aktuelle Version,

Oberschlierbach (Gemeinde Oberschlierbach)

Oberschlierbach (Zerstreute Häuser) (Hauptort der Gemeinde)
Oberschlierbach (Gemeinde Oberschlierbach) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Kirchdorf an der Kremsf8, Oberösterreich
Pol. Gemeinde Oberschlierbach  (KG Oberschlierbach)
Ortschaft Oberschlierbach
Koordinaten(K) 47° 56′ 6″ N, 14° 10′ 42″ O
Höhe 766 m ü. A.

Blick über das Gemeindezentrum, hinten links der Grillenparz
4 Adressen Oberschlierbach (Gemeindezentrum)[1]
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; DORIS;
(K) Koordinate nicht amtlich
f0
f0
f0
f0

Oberschlierbach ist eine Ortslage im Traunviertel von Oberösterreich wie auch Hauptort[1] und Ortschaft der Gemeinde Oberschlierbach im Bezirk Kirchdorf an der Krems.

Geographie

Oberschlierbach f1
Ortschaft
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Kirchdorf an der Krems (KI), Oberösterreich
Gerichtsbezirk Kirchdorf an der Krems
Pol. Gemeinde Oberschlierbachf0
Koordinaten 47° 55′ 29″ N, 14° 9′ 53″ O
Höhe 760 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 759 (1. Jän. 2019)
Postleitzahl 4554 Oberschlierbach
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 09760
Zählsprengel/ -bezirk Oberschlierbach (40911 000)
ZH Oberschlierbach mit Eckelsberg, Haslach, ca. 90 Adr.
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; DORIS
Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Nebenbox
f0
759

BW

Der Ort befindet sich um die 5 Kilometer nordöstlich von Kirchdorf an der Krems. Die Streusiedlung liegt am Kamm der östlichen Almtaler und Kirchdorfer Flyschberge, zwischen dem Grillenparz (842 m ü. A.) über dem Kremstal und dem Eckelsberg (841 m ü. A.), hinüber zum Steyrtal. Sie liegt auf um die 760 m ü. A. Höhe. An der Schieferstraße (L1324, Kirchdorf–Untergrünburg/Steinbach) befindet sich das kleine Gemeindezentrum, mit den 4 Adressen Oberschlierbach, südlich davon das Schiefergut mit Kapelle.

Die Ortschaft Oberschlierbach verteilt sich auf den Kämmen rund um den oberen Ellersbach, einem Krems-Zufluss, und seinen Nebenbach, dem Holzbach. Sie umfasst[2] den Weiler Haslach im Westen oberhalb von Schlierbach, die Häuser Wörtnerberg zwischen Holz- und Ellersbach, Am Hochkogel (Hochkogl)[2][3] und Kaiserleithen im Nordwesten, sowie die Adressen Schieferstraße, Schmiedberg und das Gemeindezentrum am Hauptkamm, und anschließend im Osten die Rotte Eckelsberg. Das sind etwa 90 Adressen mit etwa 750 Einwohnern (1. Jänner 2019: 759).

Nachbarorte und -ortschaften:
Dauersdorf   (O)
Graben
(beide Gem. Nußbach)
Nußbach (O)
Sattl
(beide Gem. Nußbach)
Wagenhub   (O,
Gem. Grünburg)
Käfergraben
Schlierbach   (O)
(beide Gem. Schlierbach)

Haslach



Eckelsberg
Pernzell   (O,
Gem. Grünburg)
Dorf


Hausmanning (O)
Heindlmühle

Die Ortslage Hausmanning i.  e.  S. liegt am Heindlmühlbach hinter Heindlmühle, Ortschaft auch in der Gem.  Schlierbach im Südwesten

Geschichte, Infrastruktur und Sehenswürdigkeiten

Die Gegend gehörte von alters her zur Pfarre Kirchdorf und kam 1784 zur neuen Pfarre Schlierbach. Der Name als solcher erscheint erst 1812 in der Franziszäischen Landesaufnahme für die Steuergemeinde.[4]

Das Schiefergut wurde 1900 vom Zisterzienserstift Schlierbach erworben, hier befindet sich die Schieferkapelle, die Ortskapelle,[5] und der Kindergarten.[6] Es steht unter Denkmalschutz.

Die Straßennamen gibt es seit 2012.[2]

Nachweise

  1. 1 2 Oberschlierbach nach Statistik Austria: Ortsverzeichnis 2001 – nach dieser Kennzeichnung ist Hauptort ein Attribut einer Ortschaft (Dorf abweichend nach DORIS, Layer Verwaltungsgrenzen: Gemeindehauptort, 2018).
  2. 1 2 3 Straßennamen. In: Bürgerinfo Juli 2012, Aktuelles, S. 2 (ganzes Heft, pdf, gemeinde-oberschlierbach.at).
  3. DORIS Adressen und basemap.at gibt hier Hochkogl, wie die Beschriftung der ÖK (abgerufen 10. Oktober 2018).
  4. Peter Wiesinger: Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich. Band 10, Verlag der österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2001, 7.2.8.8. Oberschlierbach, S. 67.
  5. Schieferkapelle. Webseite des Schieferguts (schiefergut.wordpress.com, abgerufen 10. Oktober 2018).
  6. Kindergarten. gemeinde-oberschlierbach.at (abgerufen 10. Oktober 2018).