unbekannter Gast
vom 21.11.2016, aktuelle Version,

Ochsentaler Gletscher

Ochsentaler Gletscher
Ochsentaler Gletscher von Norden (2009)

Ochsentaler Gletscher von Norden (2009)

Lage Vorarlberg (Österreich)
Gebirge Silvretta
Typ Gebirgsgletscher
Länge 2,8 km (1975)[1]
Fläche 2,61 km² (1995)[1]
Exposition Nord
Koordinaten 46° 51′ 4″ N, 10° 6′ 22″ O
Ochsentaler Gletscher (Vorarlberg)
Ochsentaler Gletscher

Entwässerung IllRhein

Der Ochsentaler Gletscher ist ein Gletscher am nördlichen Fuße des Piz Buin (zu Deutsch: „Ochsenspitze“), des höchsten Berges Vorarlbergs. Von der Bielerhöhe sieht man ihn schon am Ende des gleichnamigen Ochsentales (Silvrettasee).

Über seiner Gletscherzunge liegt inzwischen erhaben die Wiesbadener Hütte. Östlich wird er vom Wiesbadner Grätle und westlich vom Signalhorn begrenzt. Inzwischen stark geschmolzen, dient er immer noch als der traditionelle Weg zurück nach der Besteigung des Piz Buin, obwohl er wegen seiner vielen Spalten nur gesichert begangen werden sollte.

Der Ochsentaler Gletscher gilt allgemein als der Ursprung der Ill.

  Commons: Ochsentaler Gletscher  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 WGMS: Fluctuations of Glaciers Database. World Glacier Monitoring Service, Zurich 2012 (DOI:10.5904/wgms-fog-2012-11), abgerufen am 7. Februar 2013