unbekannter Gast
vom 14.02.2017, aktuelle Version,

Oskar Robert Donau

Oskar Robert Donau (auch Dogarth) (* 28. Mai 1898 in Wien; † 31. August 1961 ebenda) war ein österreichischer Maler.

Leben

Donau besuchte von 1914 bis 1917 die Kaiserlich-Königliche Kunstgewerbeschule in Wien bei Adolf Michael Boehm, Anton von Kenner, Rudolf von Larisch und Franz Cizek.[1][2] Er war an der Kunstform des Wiener Kinetismus mitbeteiligt.[3][4] Seine bevorzugten Motive waren Landschaften, Stillleben und Blumenstücke, gegen Ende seines Lebens malte er auch modernere Landschaftsbilder.

Werke (Auswahl)

Literatur

  • Peter Mitchell: European Flower Painters. Adam and Charles Black, London 1973, S. 100–101.
  • Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler Geburtsjahrgänge 1881–1900. Band 1: A-L. S. K 47.

Einzelnachweise

  1. Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler Geburtsjahrgänge 1881–1900. Band 1: A-L. S. K 47
  2. Dokumentationszentrum basis wien: Oskar Donau
  3. G. Bast, A. Husslein-Arco, H. Krejci, P. Werkner (Hrsg.): Wiener Kinetismus. Eine bewegte Moderne / Viennese Kineticism. Modernism in Motion. 1. Ausgabe. 2011, S. 228.
  4. Dokumentationszentrum basis wien: DYNAMIK! Kubismus / Futurismus / KINETISMUS
  5. G. Bast, A. Husslein-Arco, H. Krejci, P. Werkner (Hrsg.): Wiener Kinetismus. Eine bewegte Moderne / Viennese Kineticism. Modernism in Motion. 1. Ausgabe. 2011, S. 31.
  6. die angewandte - Kunstsammlung und Archiv: Gazellen, Oskar Donau
  7. die angewandte - Kunstsammlung und Archiv: Sonnenrad, Oskar Donau