unbekannter Gast
vom 03.10.2016, aktuelle Version,

Peter Hagenauer

Peter Hagenauer (* 4. Jänner 1945 in Deutschlandsberg) ist ein steirischer Politiker (Grüne). Hagenauer war von 1999 bis 2008 Abgeordneter zum Landtag Steiermark und vertrat die Grünen von 2008 bis 2011 im Grazer Gemeinderat. Er ist geschieden und lebt in Graz, seit 2011 mehr in Bonn.

Hagenauer erlernte den Beruf des Exportkaufmanns und arbeitete lange Zeit als Mitarbeiter beim Institut für Umweltforschung in Graz in den Bereichen Raumordnung und Alternativenergie. Zudem engagierte er sich bereits in den 1970er Jahren in der Grazer Bürgerinitiativenbewegung und war Mitbegründer der Österreichischen Grünen. Von 1983 bis 1999 arbeitete Hagenauer als Pressesprecher der Steirischen Grünen und vertrat diese vom 1. Oktober 1999[1] bis 2008 im Landtag Steiermark. Hagenauer kandidierte 2008 bei der Gemeinderatswahl in Graz und wurde am 13. März 2008 als Gemeinderat angelobt. Zuvor hatte er am 10. März 2008 sein Mandat als Landtagsabgeordneter zurückgelegt. Im September 2011 legte Hagenauer sein Gemeinderatsmandat aus privaten Gründen zurück.[2]

Sonstiges

Peter Hagenauer und Raumplaner Günther Tischler waren unter einer Handvoll bewegter Alltagsradler, die im Juni 1980 nachts in der Johann-Allee den "ersten Radweg" in Graz markierten. Dank guter Pressearbeit erschien ein Zeitungsartikel, für die Aktivisten unerwartet jedoch schon in der Abendausgabe, die auch prompt von Polizisten gelesen wurde. Vizebürgermeister Erich Edegger – autoführerscheinfrei und radfahrend – hatte die Größe, die für das Fahrradlogo am Asphalt verwendete Schablone durch Kauf in Höhe der Polizeistrafe abzulösen oder gegen eine Strafe abzutauschen.[3]

Einzelnachweise

  1. www.8ung.at
  2. Grazer Grünen-Urgestein Hagenauer tritt ab. In: derstandard.at. Abgerufen am 10. November 2011.
  3. http://graz.radln.net/cms/beitrag/11395124/69419437/ Als die "VeloRution" Graz erfasste, graz.radln.net > Archiv 2011, ARGUS Steiermark / WW (Wolfgang Wehap)