unbekannter Gast
vom 19.05.2016, aktuelle Version,

Pfarrkirche Aurach bei Kitzbühel

Kath. Pfarrkirche hl. Rupert in Aurach bei Kitzbühel

Die römisch-katholische Pfarrkirche Aurach bei Kitzbühel steht am Hang im Ort Oberaurach in der Gemeinde Aurach bei Kitzbühel im Bezirk Kitzbühel im Bundesland Tirol. Die dem heiligen Rupert geweihte Kirche gehört zum Dekanat St. Johann in Tirol der Erzdiözese Salzburg. Die Kirche und der Friedhof stehen unter Denkmalschutz.

Geschichte

Urkundlich wurde 1324 eine Kirche genannt. Der heutige Kirchenbau wurde 1427 geweiht. Die Kirche wurde 1830 renoviert und 1891 zur Pfarrkirche erhoben.

Architektur

Der gotische und barockisierte Kirchenbau hat einen Nordturm.

Ausstattung

Der barocke Hochaltar wurde um 1830 verändert und hat eine Mensa und seitlich Opfergangsportale in einer Marmorinkrustation. Der Altar mit einem hölzernen Tabernakelaufbau und einer zurückgesetzten Rahmenadikula mit gesprengten Giebel zeigt das Altarblatt Glorie des hl. Rupert (um 1770) und trägt klassizistische Statuen Peter und Paul und adorierende Engel.

Ein Leinwandbild, Kruzifix und die Stationsbilder schuf der Maler Simon Benedikt Faistenberger (um 1750).

Das Orgelgehäuse entstand um 1830/1840, das Orgelwerk wurde von Reinisch-Pirchner umgebaut (1964).

Literatur

  • Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Tirol 1980. Aurach bei Kitzbühel, Pfarrkirche hl. Rupert, Friedhofskapelle südlich der Kirche, S. 178–179.
  Commons: Pfarrkirche hl. Rupert, Aurach bei Kitzbühel  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien