unbekannter Gast
vom 25.05.2016, aktuelle Version,

Pfarrkirche Guntramsdorf

Pfarrkirche Hl. Jakobus
Innenansicht der Pfarrkirche

Die römisch-katholische Pfarrkirche Guntramsdorf steht in der Gemeinde Guntramsdorf im Bezirk Mödling in Niederösterreich. Sie ist dem heiligen Jakobus der Ältere geweiht und gehört zum Dekanat Mödling im Vikariat Unter dem Wienerwald der Erzdiözese Wien. Das Bauwerk steht unter Denkmalschutz.[1]

Geschichte

Mit dem Jahre 1232 ist eine Pfarre in Guntramsdorf bekannt. Von 1690 bis 1715 stand die Pfarre im Besitz des Stiftes Reichersberg in Oberösterreich.

Jakobuskirche

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Vorgängerkirche durch einen Bombenangriff am 24. Mai 1944 völlig zerstört. In den Jahren 1949 bis 1952 wurde nach den Plänen von Architekt Josef Vytiska eine Kirche mit einem breiten hohen Langhaus, einem mächtigen Satteldach und der Kirchturm errichtet. Die Hauptportalfassade mit Dreiecksgiebel und Säulen zeigt ein Sgraffito Christkönig von Karl Hauk, welcher auch umfangreichen Glasmalereien, Mosaike und den Kreuzweg gestaltet hat. Die dreischiffige Basilika hat ein breites Mittelschiff mit Holzbalkendecke auf Betonpfeilern mit einer stützenfreien Orgelempore. Beim Hochaltar ist ein großes Kruzifix von Gustav Resatz. Das Kreuz ist das größte von Niederösterreich. Der jetzige Pfarrer ist Josef Wilk.

Literatur

  Commons: Guntramsdorfer Pfarrkirche Jakobus  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz.. Archiviert vom Original im Mai 2016. Bundesdenkmalamt, Stand: 26. Juni 2015 (PDF).