unbekannter Gast
vom 19.11.2017, aktuelle Version,

Bezirk Mödling

Lage
Bezirk AmstettenBezirk Baden (Niederösterreich)Bezirk Bruck an der LeithaBezirk GänserndorfBezirk GmündBezirk HollabrunnBezirk HornBezirk KorneuburgKrems an der DonauBezirk Krems-LandBezirk LilienfeldBezirk MelkBezirk MistelbachBezirk MödlingBezirk NeunkirchenSt. PöltenBezirk Sankt Pölten-LandBezirk ScheibbsBezirk TullnBezirk Waidhofen an der ThayaWaidhofen an der YbbsWiener NeustadtBezirk Wiener Neustadt-LandBezirk Zwettl Lage des Bezirks Mödling im Bundesland Niederösterreich (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Basisdaten
Bundesland Niederösterreich
NUTS-III-Region AT-127
Verwaltungssitz Mödling
Fläche 277 km²
Einwohner 118.088 (1. Jänner 2017)
Bevölkerungsdichte 426 Einw./km²
Kfz-Kennzeichen MD
Bezirkshauptmannschaft
Bezirkshauptmann Philipp Enzinger
Webseite www.noel.gv.at/Bezirke/
BH-Moedling
Karte
AchauBiedermannsdorfBreitenfurt bei WienBrunn am GebirgeGaadenGießhüblGumpoldskirchenGuntramsdorfHennersdorfHinterbrühlKaltenleutgebenLaab im WaldeLaxenburgMaria EnzersdorfMödlingMünchendorfPerchtoldsdorfVösendorfWiener NeudorfWienerwaldNiederösterreich Lage der Gemeinde Bezirk Mödling   im Bezirk Mödling (anklickbare Karte)
Über dieses Bild

Der Bezirk Mödling ist ein Verwaltungsbezirk des Landes Niederösterreich.

Geographische Lage

Der Bezirk liegt auf 277,47 km² südlich angrenzend an Wien. Der Bezirk wird durch die Thermenlinie geteilt, wobei die östliche Hälfte im Wiener Becken, die westliche im Wienerwald liegt.

Er liegt im Industrieviertel und ist auch in der Raumplanung der Hauptregion Industrieviertel zugeordnet.

Geschichte

Den Bezirk Mödling gibt es seit 1896,[1] vorher wurden die Gemeinden mit denen des Bezirkes Baden mitverwaltet. Eine Gebietsveränderung gab es 1932, als die Gemeinde Hennersdorf vom Bezirk Bruck an der Leitha an Mödling fiel.[2] 1938 wurde der Bezirk in Groß-Wien als 24. Bezirk eingemeindet, wobei einzelne Gemeinden dem 25. Bezirk zugeschlagen wurden. Erst 1954 wurde der Bezirk Mödling wieder eigenständig und fiel an Niederösterreich zurück.

Ehemalige Bezirkshauptmänner (Auswahl)
  • Josef Holzapfel
  • Adalbert Pamperl
  • Robert Böhm
  • Heinz Eischer
  • Hannes Nistl
  • Philipp Enzinger (aktuell)

Bevölkerungsentwicklung

Jahr Einwohner
1880 34.284
1890 44.257
1900 54.621
1910 64.696
1923 62.849
1934 67.756
1939 72.054
Jahr Einwohner
1951 68.247
1961 68.114
1971 80.484
1981 92.183
1991 100.456
2001 106.374
2011 113.661

Natur

Weinbau und der Wienerwald mit dem Naturpark Föhrenberge bestimmt die Landschaft. Ein besonderes Kleinod ist das Naturschutzgebiet Eichkogel, ein Hügel mit Trockenrasen, das viele seltene Tier- und Pflanzenarten beheimatet.

Wirtschaft

Der Bezirk Mödling ist zwar flächenmäßig einer der kleinsten, aber wirtschaftlich einer der stärksten Österreichs. Er hat auch das höchste Steueraufkommen. Während die meisten Betriebe im flachen Osten liegen, sind die Waldgemeinden hauptsächlich Wohngemeinden, wo auch viele Zweitwohnsitze der Wiener Bevölkerung sind. Der bekannteste Betrieb ist die Shopping City Süd (SCS), eines der größten Einkaufszentren Europas.

Verkehr

Der Bezirk Mödling ist der einzige Bezirk in Österreich, in dem vier verschiedene Autobahnen bzw. Schnellstraßen verlaufen, nämlich die Süd Autobahn A 2, die Wiener Außenring Autobahn A 21, sowie die Wiener Außenring Schnellstraße S 1 und die Südost Autobahn A 3. Weitere wichtige Straßenzüge sind die ehemaligen Bundesstraßen Wiener Neustädter Straße B 17 (tw. auch Triester Straße), sowie die Ödenburger Straße B 16.

Die Südbahn der ÖBB ist die wichtigste Nord-Südverbindung. Außerdem gibt es noch die Pottendorfer Linie, die Aspangbahn sowie die Badner Bahn.

Verwaltungsgliederung

Der Bezirk Mödling gliedert sich in 20 Gemeinden, darunter eine Stadt und zwölf Marktgemeinden.

Regionen in der Tabelle sind Kleinregionen in Niederösterreich
Gemeinde Lage Ew km² Ew / km² Gerichts­bezirk Region Typ

Foto
Achau
1.423 11,87 120 Mödling Mödling Gemeinde

Biedermannsdorf
2.882 8,95 322 Mödling Mödling Markt-
gemeinde

Breitenfurt bei Wien
5.900 27,07 218 Mödling Markt-
gemeinde

Brunn am Gebirge
11.694 7,26 1611 Mödling Mödling Markt-
gemeinde

Gaaden
1.629 24,89 65 Mödling Gemeinde

Gießhübl
2.353 3,91 602 Mödling Mödling Gemeinde

Gumpoldskirchen
3.850 8,11 475 Mödling Markt-
gemeinde

Guntramsdorf
9.225 14,86 621 Mödling Mödling Markt-
gemeinde

Hennersdorf
1.527 5,44 281 Mödling Mödling Gemeinde

Hinterbrühl
4.039 16,97 238 Mödling Markt-
gemeinde

Kaltenleutgeben
3.257 17,48 186 Mödling Markt-
gemeinde

Laab im Walde
1.142 7,14 160 Mödling Gemeinde

Laxenburg
2.839 10,6 268 Mödling Mödling Markt-
gemeinde

Maria Enzersdorf
8.768 5,27 1664 Mödling Mödling Markt-
gemeinde

Mödling
20.713 9,95 2082 Mödling Mödling Stadt-
gemeinde

Münchendorf
2.947 19,98 147 Mödling Gemeinde

Perchtoldsdorf
14.961 12,57 1190 Mödling Mödling Markt-
gemeinde

Vösendorf
6.810 10,47 650 Mödling Mödling Markt-
gemeinde

Wiener Neudorf
9.352 6,04 1548 Mödling Mödling Markt-
gemeinde

Wienerwald
2.777 48,54 57 Mödling Gemeinde

Bevölkerungsentwicklung

Siehe auch

  Commons: Bezirk Mödling  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Maria Enzersdorfer Rundschau Nr. 190 aus 2/2002 Seite 8, abgerufen am 17. April 2009
  2. Aus der Geschichte des Ortes Hennersdorf bei Wien im Heimatbuch des Bezirkes Mödling, 1958 S.62